Fußball-Pressemitteilung
FC Memmingen verpflichtet Nicholas Helmbrecht vom TSV 1860 München

Durch den Wechsel von Talent Jannik Rochelt zum FC Bayern München II hat der FC Memmingen kurzfristig reagiert und vor Schließung des Transferfensters vielversprechenden Ersatz verpflichtet. Vom Drittligisten TSV 1860 München kommt mit Nicholas Helmbrecht ein Mann für die Offensive. Der gerade 24 Jahre alt gewordene Außenstürmer hat bis 30. Juni 2020 in Memmingen unterschrieben und könnte im Team von Trainer Stephan Baierl die Lücke schließen, die Rochelt hinterlässt. „Er ist ein wendiger, dribbelstarker Spieler und passt in das Spielsystem unseres Trainers“, so der sportliche Leiter Bernd Kunze, bei dem in den vergangenen Tagen die Leitungen glühten, um die Verhandlungen und Formalitäten über die Bühne zu bringen.

Helmbrecht ist dem FCM nachhaltig in Erinnerung geblieben, traf er doch im Regionalliga-Eröffnungsspiel im Sommer 2017 in der Arena beim 4:1 Erfolg für die „Löwen“ und auch beim 1:0 im Wintertest im Januar 2018. Den Drittliga-Aufstieg der Sechziger musste er auf Krücken feiern, nachdem er im Frühjahr wegen einer Verletzung ausfiel. Zuvor bestritt er 19 Einsätze und gehörte zum Stammkader. Nach dreieinhalb Jahren verlässt er nun den Verein, will seine Verletzungszeit hinter sich lassen und im Allgäu durchstarten. In der vergangenen Halbserie kam er im Sommer zu einigen Einsätzen bei den Amateuren in der Bayernliga, lief bei den Profis nicht auf. Ausbildet wurde der Münchner bei der SpVgg Unterhaching. In Memmingen wird Nicholas Helmbrecht mit der Rückennummer Sieben auflaufen. Er wirkte bereits am Donnerstagabend im Testspiel gegen den österreichischen Zweitligisten Austria Lustenau mit und bereitete beide Treffer zum 2:1 Sieg vor.

Die Veränderungen im Regionalliga-Kader im Winter halten sich beim FC Memmingen mit vier Ab- und drei Zugängen in etwa die Waage. Neu sind neben Helmbrecht der Grieche Georgios Manolakis (SSV Ulm 1846) und Natsuhiko Watanabe (VfR Aalen). Sebastian Schmeiser kann nach seiner Rückkehr vom Auslandsstudium aber quasi als vierter Zugang gesehen werden. Jannik Rochelt (FC Bayern München II), Pascal Maier (FV Ravensburg), Patrik Dzalto und Deni Stoilov (beide Ziel unbekannt) haben den Verein verlassen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019