Fußball
FC Memmingen verliert gegen den TSV Rosenheim

Auch gegen den TSV 1860 Rosenheim sprang für den FC Memmingen im letzten Heimspiel der Regionalliga-Vorrunde kein Sieg heraus. Bei der 0:1 (0:0) Niederlage waren die Gastgeber zumindest eine Halbzeit am Drücker. Hinterher war der Frust groß, der Vorjahresvierte steckt weiter dick drin im Tabellenkeller und muss sich ernsthafte Sorgen um den Klassenerhalt machen.

Die Äußerung vom Bernd Kunze 'Schluss mit lustig' trifft es eindeutig. Der Trainer und sportliche Leiter in Personalunion setzte kurzerhand am Sonntagvormittag eine Trainingseinheit an. Bereits am Dienstag geht es um 14 Uhr mit dem Auswärtsspiel beim SV Schalding-Heining weiter.

Gegen Rosenheim waren die Voraussetzungen eigentlich nicht schlecht. Beim Gegner fehlten neben Verletzten mit den beiden Gesperrten Stammkräften Michael Denz und Torjäger Danijel Majdancevic wichtige Eckpfeiler. Bei den Gastgebern entspannte sich die Personalsituation zumindest etwas, Marco Schad und überraschender Weise Amar Cekic meldeten sich fit.

Es sah in der ersten Hälfte auch nicht schlecht für den FCM aus. Das Konzept von Rosenheims Trainer Tobias Strobl Edeltechniker Muriz Salemovic aus dem Spiel zu nehmen gelang überhaupt nicht. 'Wir hatten viele glückliche Momente', räumte Strobl ein und war froh ein 0:0 in die Pause gerettet zu haben. Schon nach einer Viertelstunde hätte es 2:0 für die Memminger heißen können. Furkan Kircicek von Salemovic bedient, semmelte schon in der ersten Minute drüber, wenig später musste Maximilian Mayerl auf der Linie gegen Kircicek retten. Aber der abstiegsbedrohte FCM machte auch aus weiteren Gelegenheiten nichts.

Strobl hatte den richtigen Riecher, brachte nach der Pause Markus Einsiedler und Fatith Eminoglu, was spielentscheidend werden sollte. Rosenheim war im Spiel, was auch daran lag, dass die Allgäuer völlig ihre spielerische Linie verloren. 'Warum wir plötzlich Kick and Rush gespielt haben, weiß ich nicht. Das hat den Jungs keiner gesagt', war FCM-Trainer Bernd Kunze ratlos, was auf der Heimseite in der zweiten Hälfte abgelaufen ist, 'für die zweite Halbzeit müssen wir uns bei den Zuschauern entschuldigen'.

Für Kunze war es an diesem Abend keine Frage von Glück oder Pech, sondern des Willens. Und davon hatten die Rosenheimer deutlich mehr. Eigentlich hätte nach 62 Minuten schon die Führung herausspringen müssen, aber da verhinderte FCM-Torhüter Martin Gruber mit einer Doppel-Glanzreaktion gegen Eminoglu und Einsiedler den Rückstand für die eigenen Farben. Ein Freistoß brachte schließlich die Entscheidung und den einzigen Treffer. Aus dem Halbfeld gelangte die Kugel auf den Kopf von Haching-Rückkehrer Einsiedler – das zu diesem Zeitpunkt denn auch verdiente 0:1 (76.).

'Ich hatte eigentlich Angst vor den Memminger Standards. Dass wir selbst nach einer Standardsituation den entscheidenden Treffer machen, hätte ich nicht geglaubt', lachte sich Strobl ins Fäustchen. Memmingen hatte nach dem Rückstand kaum noch etwas entgegenzusetzen, konditionelle Defizite wurden offenbar. Dennoch hätte in der Nachspielzeit noch der Ausgleich fallen können, doch Kapitän Stefan Heger verstolperte den Ball in aussichtsreicher Position.

Der letzte und einzige Heimsieg der Hinrunde liegt nun schon drei Monate zurück. Die Aufgabe zum Vorrunden-Schluss in Passau wird am Reformationstag nicht leichter. Der heimstarke SV Schalding-Heining ist seit sechs Spieltagen ungeschlagen. Kunze war höchst unzufrieden mit dem was einige seiner Akteure gegen Rosenheim gezeigt haben. Das Mannschaftsbild könnte sich deshalb am kommenden Dienstag deutlich verändern.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen