Fußball-Regionalliga
FC Memmingen verliert beim FC Bayern II mit 0:3

Niederlage beim FC Bayern München II.
  • Niederlage beim FC Bayern München II.
  • Foto: Peter Kneffel (dpa)
  • hochgeladen von David Yeow

Der FC Bayern München II hat nach seiner ersten Saisonniederlage die vom FC Memmingen befürchtete Antwort gegeben. Beim 3:0 (3:0) gegen die Allgäuer waren die Fronten schon frühzeitig geklärt, der Spitzenreiter schoss sich aus seiner vermeintlichen Minikrise und baute seine Führungsposition mit dem neunten Sieg im 12 Spiel die Tabellenführung aus. Die Memminger, bei denen in der Vorbereitung eine Krankheitswelle durch die Kabine gezogen war, konnten nicht viel dagegensetzen.

FCM-Trainer Stephan Baierl wusste zwar um die Schwere der Aufgabe unter ungünstigen Voraussetzungen, hätte sich aber dennoch eine andere Reaktion seiner Mannschaft nach der 0:2 Heimniederlage gegen Eichstätt gewünscht: "Über die erste Halbzeit müssen wir nicht reden. Da haben wir alles falsch gemacht, was man falsch machen kann.“ Nach etwas mehr als einer halben Stunde war die Partie im Grünwalder Stadion nämlich frühzeitig gelaufen. Bayern-Trainer Holger Seitz hatte seine Mannschaft auf einigen Positionen verändert., bot unter anderem Jonathan Meier auf. Der 18-jährige stand am Vorabend noch im Profikader im Bundesliga-Spiel in Berlin.

Nach sieben Minuten steckte Shabani Torjäger Otschi Wriedt den all durch – er vollstreckte zum 1:0, sein neunter Saisontreffer. Erneut war es Shabani, der 12 Minuten später Wooyeong Jeong in Szene setzte. Der Südkoreaner ließ Memmingens Torhüter Martin Gruber aussteigen, machte nicht nur das 2:0, sondern auch noch den dritten Treffer als er eine Flanke von Maximilian Franzke einschob (32.). Mit dem komfortablen Vorsprung ging es in die Pause, auch weil FCB-Torhüter Christian Früchtl die wenigen Memmingen Gelegenheit von Lukas Rietzler (14.) und Fabian Lutz (40.) entschärfte. Das Gezeigte war insgesamt zu wenig, um den Primus ernsthaft in Gefahr zu bringen.

„Wir können zufrieden sein. In der ersten Halbzeit hat die Mannschaft sowohl mit als auch gegen den Ball eine sehr gute Leistung gezeigt, zielstrebig nach vorne gespielt und waren vor dem Tor sehr effektiv“, zeigte sich dagegen Seitz zufrieden und verzieh seinen Youngstern, dass in der zweiten Hälfte mehr als einen Gang zurückschraubten. Erwähnesnwert waren hier eigentlich nur noch ein Freistoß von Patrik Dazalo, bei dem gleich zu Wiederbeginn eigentlich gar nicht viel fehlte und das von Gruber verhinderte 4:0 gegen Nicolas Feldhahn.

Zweimal hintereinander hatte der FC Memmingen zuvor in dieser Saison noch nicht verloren. Was seine Jungs in der kommenden Trainingswoche erwartet, verriet Baierl schon mal: „Die Spieler benötigen in der nächsten Woche nur Laufschuhe und keine Fußballschuhe." Grundlagenarbeit scheint vor dem nächsten Heimspiel am Freitag (19.30 Uhr) gegen den FC Ingolstadt II angesagt, um auf die Erfolgsspur zurückzufinden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019