Regionalliga Bayern
FC Memmingen: Unterbesetzt zu unangenehmen Gegner

Nach dem Pokalsieg in Seligenporten (2:1) geht es für den FC Memmingen in der Regionalliga-Bayern mit einer schwierigen Auswärtsaufgabe weiter. Am Freitagabend (19 Uhr) zum TSV Buchbach, der für die Memminger zu den unangenehmsten Gegner gehört. In welcher Besetzung ist noch nicht raus, nachdem es während der Woche weitere Ausfälle gab.

Die Lage: Trainerübergreifend ist die Punktspielausbeute des FCM in den vergangenen sechs Woche eigentlich gar nicht so schlecht, nämlich mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen absolut ausgeglichen. Doch durch die Negativserie zuvor reicht eine ausgeglichene Bilanz eben nicht, um vom vorletzten Tabellenplatz (12 Punkte) wegzukommen. Da muss eine längere Erfolgsserie her. Der TSV Buchbach ist seit vier Spieltagen ungeschlagen und steht mit 22 Zählern genau in der Mitte der Tabelle, will sich aber wieder in die erste Hälfte des Rankings orientieren. Die Oberbayern sind im Pokal schon ausgeschieden, waren damit unter der Woche nicht im Einsatz und können ausgeruht in die Begegnung gehen.

Der Gegner: Das enge Buchbacher Stadion mit rauchender Grillstation direkt hinterm Tor ist nicht nur bei den Memmingern gefürchtet. Die Atmosphäre und das Publikum trugen schon oft dazu bei, dass die Gastgeber nicht mehr erwartete Punkte geholt haben. Am dritten Spieltag erwischte es beim Kult-Dorfclub selbst den TSV 1860 München. Trainer Anton Bobenstetter ist aktuell der dienstälteste Regionalliga-Trainer. Wegen verletzungsbedingter Ausfälle ließ er zwischendurch auch schon mal Torhüter Daniel Maus als Feldspieler auflaufen. Der TSV verfügt über eine gewachsene, erfahrene Truppe, die von Aleksandar Petrovic angeführt wird. Der 29-jährige erwies sich schon desöfteren als Alptraum für den FCM.

Das FCM-Personal: Nachdem Amar Cekic (Innen- und Außenbandverletzung am Fuß) mehrere Wochen fehlen wird, Furkan Kircicek und Marco Schad in Seligenporten verletzt wurden, wird die Decke wieder einmal sehr dünn. Trainer Bernd Kunze muss sehen, wer vielleicht von den anderen angeschlagenen Spielern auf die Zähne beißen kann, um eine schlagkräftige Elf zusammenzubekommen. Die Beteiligung im Abschlusstraining war jedenfalls sehr übersichtlich.

Die Bilanz: In den bisherigen Regionalliga-Spielen konnte der FCM in Buchbach noch nicht gewinnen. Lediglich im Pokal sprang in der vergangenen Saison ein Auswärtssieg heraus. Dabei entscheidend war, dass Buchbachs Petrovic im vergangenen Frühjahr schon früh vom Platz geflogen war.

Schiedsrichter: Jonas Schieder (Weiden); Assistenten: Eduard Maier, Andreas Stolorz.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen