Special Fußball SPECIAL

Fußball
FC Memmingen trifft zum 50. Mal auf den 1. FC Nürnberg II

Im vorletzten Heimspiel dieser Regionalliga-Saison tritt der FC Memmingen am Freitagabend um 19.30 Uhr noch einmal unter Flutlicht an. Zum 50. Mal in der Vereinsgeschichte heißt der Gegner 1. FC Nürnberg II. Gegen keine andere Mannschaft hat der Fußballclub seit 1970 öfter um Punkte gekämpft.

Die Lage: Mit dem 4:3 Auswärtssieg in Schweinfurt hat der FCM eine Negativserie nach drei Niederlagen hintereinander beendet und rangiert auf Rang vier. Die Club-Amateure haben dreimal in Folge gewonnen und damit auch den Klassenerhalt mit 46 Zählern sicher in der Tasche.

Einem 5:0 über Schweinfurt folgten mit 4:1 in Bayreuth und 5:1 gegen Garching noch zwei weitere hohe Erfolge innerhalb von nur neun Tagen und die Verbesserung auf den sechsten Tabellenplatz.

Der Gegner: Fabian Adelmann gibt den Ton an, nachdem wieder einmal der Cheftrainer der Amateure oben aushelfen muss. Michael Köllner, auch Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, ist aktuell Trainer bei den Profis.

Mit 68 erzielten Treffern weist der FCN II hinter Meister SpVgg Unterhaching den zweitbesten Wert der Regionalliga Bayern auf. Maßgeblichen Anteil daran hat Dominic Baumann mit 18 Toren. Der Stürmer weist mit 12 Vorlagen einen weiteren Topwert auf.

Mit Mike Ott, der im Winter nach Thailand ging, verlor die Nürnberger U21-Mannschaft einen ihrer Leistungsträger. Dino Kardovic schloss sich zudem den Würzburger Kickers II an.

Mit Johannes Kreidl (Hamburger SV II), Serhar Kott (Altay Izmir/Türkei) und Myeong Su Park (Incheon Youth/Südkorea) wurden im Januar aber auch drei Talente nachverpflichtet. Das Gastspiel von Park dauerte allerdings nur wenige Tage. Sein Kontrakt wurde aus gesundheitlichen Gründen wieder gelöst.

Das FCM-Personal: Nach seiner Gelb-Sperre steht Fabian Lutz in der Abwehr wieder zur Verfügung. Auf der Verletztenliste stehen Philipp Boyer, Stefan Heger (Meniskus) und Jamey Hayse (Mittelfußbruch). Eine halbe Stunde Einsatzzeit hatte in Schweinfurt zuletzt der wiedergenesene Kapitän Dennis Hoffmann. Erste Regionalliga-Minuten durfte Nachwuchsmann Achim Speiser absolvieren.

Das Hinspiel: 2:2 hieß es nach FCM-Treffern von Muriz Salemovic und Stefan Schimmer am Valznerweiher. Nürnberg II holte den Punkt in Unterzahl nach einem Platzverweis kurz nach der Pause.

Rund ums Spiel: Mit den Mannschaften läuft der Nachwuchs der SpVgg Günz/Lauben ein. Ein imposantes Bild soll es in der Halbzeitpause gegen, wenn der FC Memmingen seine komplette Jugendabteilung mit 13 Teams von den Bambinis bis zu den U19-Junioren präsentiert. Die Eltern der Jugendspieler sind an diesem Abend zum Arenabesuch eingeladen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen