Fußball
FC Memmingen: Heimspiel gegen Pipinsried abgesagt

Das für kommenden Samstag geplante Regionalliga-Heimspiel des FC Memmingen gegen den FC Pipinsried ist abgesagt. (Symbolbild)
  • Das für kommenden Samstag geplante Regionalliga-Heimspiel des FC Memmingen gegen den FC Pipinsried ist abgesagt. (Symbolbild)
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von David Yeow

Das für kommenden Samstag geplante Regionalliga-Heimspiel des FC Memmingen gegen den FC Pipinsried ist abgesagt und auf das kommende Frühjahr verschoben worden. Die trifft auch für weitere sechs Regionalliga-Spiele zu. Die Vereine machen damit von der vom Bayerischen Fußballverband eingeräumten Möglichkeit Gebrauch, die Begegnung im beiderseitigen Einverständnis zu verlegen. Der Nachholtermin des FCM steht noch nicht fest, könnte der 19. Februar oder ein späteres Datum im März oder April 2022 sein. Der Vorverkauf wurde gestoppt, bereits gekaufte Karten behalten für den neuen Termin ihre Gültigkeit.

Eine generelle, vorzeitige Winterpause hat der Verband für die vierte Liga nicht ausgerufen, weil bei einer Abfrage keine Einigkeit unter den 20 Regionalliga-Clubs bestand. Weil es kein einheitliches Meinungsbild gibt und für diese Spielklasse der "Profistatus" gilt "sehen wir derzeit keine Notwendigkeit und vor allem auch keine rechtliche Grundlage, die für dieses Jahr noch angesetzten Spiele alle abzusetzen", hieß es dazu in einem BFV-Schreiben. Den abgesprochenen Verlegungen wurde jedoch sofort zugestimmt.

Hinter der Begegnung der Memminger gegen Pipinsried standen ohnehin noch weitere Fragezeichen, zum Beispiel ob es die Witterungs- und Platzverhältnisse überhaupt zulassen, am Samstagnachmittag zu spielen. Außerdem ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar, unter welchen Voraussetzungen die Partie überhaupt hätte ausgetragen werden könnte. Unter 2G+ Regeln mit FFP-Maske und Abstand für die Zuschauer wäre der Zuspruch vermutlich sehr überschaubar geworden. Oder ob die vom bayerischen Ministerpräsident Markus Söder angekündigten "Geisterspiele" am Samstag bereits umgesetzt werden müssten.

Der FC Memmingen befindet sich damit ab sofort in der Winterpause. Die Belastung mit drei Spielen, davon zwei unter der Woche, innerhalb von nur acht Tagen war groß. Mit Pipinsried wären es vier Spiele binnen 12 Tagen gewesen.

Die Vorbereitung unter dem neuen Trainer Fabian Adelmann wird bereits kurz nach dem Jahreswechsel beginnen. Interimstrainer Thomas Reinhardt konzentriert sich wieder auf seine Aufgabe als Sportlicher Leiter. Unter seine Regie blieb die Mannschaft ungeschlagen, holte zwei Siege und drei Unentschieden (darunter auswärts gegen die Spitzenteams FC Bayern München II und FV Illertissen).

Individuell werden sich die FCM-Spieler mit Einheiten im Fitnessstudio und zuhause fit halten. Regulär soll die Regionalliga-Runde am 26. Februar mit einem Auswärtsspiel beim SV Schalding-Heining fortgesetzt werden, wenn nicht das Nachholspiel gegen Pipinsried schon eine Woche zuvor angesetzt wird.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen