Testspiel
FC Memmingen – 1. FC Sonthofen 4:3 (2:1)

FC Memmingen – 1. FC Sonthofen 4:3 (2:1) (Symbolbild).
  • FC Memmingen – 1. FC Sonthofen 4:3 (2:1) (Symbolbild).
  • Foto: Thomas Eisenhuth
  • hochgeladen von Johannes Dieing

Verschiedene taktische Varianten hat Cheftrainer Esad Kahric beim Fußball-Regionalligisten FC Memmingen noch einmal im Testspiel gegen den 1. FC Sonthofen ausprobiert. Nicht alles funktionierte – so gab es am Ende einen torreichen 4:3 (2:1) Erfolg, bei dem die zwei Klassen tiefer spielenden Gäste einen ebenbürtigen Gegner abgaben, der die Memminger voll forderte.

Nach einer Viertelstunde legte Sonthofen durch Timo Keller durchaus verdient vor. Die größte Ausgleichsmöglichkeit vergab zunächst Youngster Dennis Picknik, als er den Ball auf die Querlatte setzte (29. Minute). Kurz vor der Pause wurde das Ergebnis gedreht: Roland Wohnlich versuchte es weit und flach zum 1:1 (43.) und Hasan Akcakaya hebelte beim 2:1 die gegnerische Abseitsfalle aus (45. + 3).

Als nach Wiederanpfiff Oktay Leyla einen an Wohnlich verursachten Foulelfmeter vergab, war ein Knick im FCM-Spiel. Der eingewechselte Andreas Hindelang hatte beim 2:2 Ausgleich viel Platz (66.). In der Schlussphase fingen sich die Memminger wieder. Nach einer Hacken-Weiterleitung von Thilo Wilke (78.) und einem Treffer aus sehr spitzem Winkel (80.) sorgte der für Leyla ins Spiel gekommene Kian Fetic per Doppelschlag für die vermeintliche Entscheidung. Doch Sonthofen kam per Kopfball durch Umut Akan noch einmal auf 4:3 (84.) heran.

Abermals war es ein Spiel gegen eine Art „FCM-Filiale“. Sonthofen hatte gleich zehn ehemalige Memminger im Aufgebot. Manuel Bayrhof, Andreas Hindelang, Kevin Haug, Jannik Keller, Lukas Köck, Patrick Littig, Ali Odaci und Manuel Wiedemann haben kürzer oder länger schon hier gespielt. In diesem Sommer sind zudem noch Markus Notz und Torhüter Marco Zettler vom FCM ins Oberallgäu gewechselt.

Nachdem für den FC Memmingen der Re-Start erst am 26. September erfolgt, wird für das kommende Wochenende noch ein weiteres Testspielgegner gesucht. Sollte keiner gefunden werden, gibt es einen internen Vergleich gegen die eigene U21-Mannschaft.

FC Memmingen: Gruber – Jo. Brüderlin (60. Inthal), Brugger, Portella (52. Mihajlovic), Ezeala – Wilke, Picknik, Fundel – Akcakaya (46. Kollmann), Leyla (60. Fetic), Wohnlich.

Tore: 0:1 (16.) Keller, 1:1 (43.) Wohnlich, 2:1 (45. + 3) Akcakaya, 2:2 (66.) Hindelang, 3.2, 4:2 (79./80) Fetic, 4:3 (84.) Akan. – Schiedsrichter: Hummel (Betzigau). – Zuschauer: 0 (nicht zugelassen).

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen