Special Eishockey SPECIAL

Eishockey
Erste Abgänge beim ECDC Memmingen: Oberligisten einigen sich auf Transferstopp

Eishockey (Symbolbild)
  • Eishockey (Symbolbild)
  • Foto: Siegfried Rebhan
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Der ECDC Memmingen muss erste Abgänge nach der Oberliga-Saison 2019/20 bekannt geben. Vier Spieler laufen nicht mehr für die Indians auf, weitere könnten in den nächsten Wochen folgen. Auf neue Spieler müssen die Fans vorerst verzichten, die Teams der Oberligen einigten sich auf einen Transferstopp bis Ende April.

Der ECDC Memmingen kann seinen Fans erste Personalmeldungen bekannt geben. Nach den Abschlussgesprächen mit dem Team vor einiger Zeit sind die ersten Abgänge fix.

Philipp Keil und Manuel Nix erhalten kein weiteres Vertragsangebot der Indians. Beide Positionen werden in Zukunft voraussichtlich durch andere junge Spieler besetzt werden. Philipp Keil (21) kam 2018 zu den Indians, nachdem er zuvor bereits ein paar Spiele für den ECDC per Förderlizenz bestritten hatte. Der 21 Jahre alte Verteidiger wurde in der abgelaufenen Saison oftmals im Sturm eingesetzt und erzielte 9 Punkte in gut 100 Spielen für die Indians. Im gleichen Jahr stieß auch Manuel Nix (19) zum ECDC. Der Stürmer, der oftmals mit Verletzungen zu kämpfen hatte, lief nur 38 Mal für die Maustädter auf, hier war er an 7 Toren beteiligt.

Aus beruflichen und familiären Gründen wird Dennis Neal seine Zelte in Memmingen abbrechen. Der Verteidiger, welcher vor der Saison aus Landsberg kam, überzeugte auch in der Oberliga und war unumstrittener Stammspieler (46 Spiele, 20 Punkte). Der sympathische Familienvater (3 Kinder) kann den zeitlichen Aufwand, bedingt durch die Entfernung zum Wohnort, nun nicht mehr stemmen und hat die Indians darüber informiert, dass er sich aus diesem Grund einem anderen Verein anschließen wird.

Auch Lubor Pokovic läuft in der neuen Saison nicht mehr für die Indians auf. Der Verteidiger, der seit 2017 bei den Memmingern aktiv ist, will sich zukünftig in der DEL2 beweisen. Pokovic kam in knapp drei Spielzeiten auf 128 Einsätze, in denen er 74 Punkte beisteuern konnte. „Bereits letztes Jahr war Lubor kurz davor in die Zweite Liga zu wechseln, lediglich eine Verletzung bremste ihn hier aus“, so Sven Müller, der dem 28 Jährigen im Namen des Vereins viel Erfolg wünscht.

Transferstopp der Oberligisten vereinbart

Wie der Deutsche Eishockey Bund am Donnerstag bekannt gab, haben sich die Oberligisten aus dem Norden und Süden auf einen Transferstopp bis Ende April geeinigt. Dies bedeutet, dass keine Vertragsgespräche geführt sowie keine Neuverpflichtungen getätigt werden sollen. Dadurch können sich die Vereine auf die wirtschaftlichen Herausforderungen, bedingt durch das abrupte Saisonende, konzentrieren und sich auf das anstehende Lizensierungsverfahren vorbereiten.

Ausgenommen hiervon sind Abgänge und Personalentscheidungen, die bereits im Vorfeld getätigt wurden.

Marc Hindelang, DEB-Vizepräsident: „In diesen Zeiten ist es ein positives Signal der Vernunft, dass nun alle Oberligisten diesen gemeinsamen Weg gehen wollen, denn nur gemeinsam kann man diese Krise so schadlos wie möglich überstehen.“

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen