Special Eishockey SPECIAL

Bildergalerie
Eishockey Oberliga: ECDC Memmingen verliert 3:4 gegen Blue Devils Weiden

Eishockey DEB-Oberliga ECDC Memmingen Indians - Blue Devils Weiden 3:4
32Bilder
  • Eishockey DEB-Oberliga ECDC Memmingen Indians - Blue Devils Weiden 3:4
  • Foto: Siegfried Rebhan
  • hochgeladen von Eileen Schwaninger

Das letzte Heimspiel des ECDC Memmingen des Kalenderjahres geht verloren. Gegen die Blue Devils Weiden setzt es eine 3:4 Niederlage. Myles Fitzgerald feiert einen gelungenen Einstand mit zwei Treffern.

Einen Auftakt nach Maß erwischten die Indians einen Tag vor Silvester gegen den Tabellennachbarn aus Weiden. Nur gut zwei Minuten dauerte es bis der kanadische Neuzugang Myles Fitzgerald seinen Debüttreffer feiern konnte. Der wendige Flügelstürmer traf im Powerplay mit einem sehenswerten Direktschuss. Die Indians waren auch in der Folge das deutlich tonangebende Team und hätten bereits früh die Führung ausbauen müssen. Mehrere gute Möglichkeiten wurden aber leider vergeben und so mussten die rot-weißen Anhänger bis kurz vor Drittelende auf das zweite Tor des Abends warten, das ebenfalls von Fitzgerald erzielt wurde.

Im zweiten Drittel dann ein komplett anderes Bild. Die Gäste aus der Oberpfalz übernahmen das Kommando und profitierten dabei von mehreren unnötigen Strafminuten der Indians. Durch einen Doppelschlag innerhalb von rund 50 Sekunden glichen die Weidener die Partie aus.

Im letzten Drittel schienen die Indians wieder auf der Höhe des Geschehens zu sein. Trotzdem fiel der Treffer auf der anderen Seite, als Homjakovs einen Alleingang souverän verwertete. Die Memminger erkämpften sich zwar weiter Chancen, um das Spiel auszugleichen, zu viele Strafzeiten behinderten dieses Unterfangen aber stark. Als Meier und Svedlund auf der Strafbank platznehmen mussten, ließ sich der EVW nicht zweimal bitten und stellte die Weichen mit dem 2:4 auf Sieg. Linus Svedlund gelang zwar noch einmal der Anschluss, doch weitere Strafminuten, wieder gegen die erste Verteidigungsreihe der Indians, erstickten eine mögliche Aufholjagd bereits im Keim.

Die Memminger können nun zum Jahresende einmal kräftig durchatmen. Eine ganze Woche kann das Team von Trainer Waßmiller nun vom harten Spielbetrieb pausieren. Diese Zeit wird nun zur Regeneration und zum Training genutzt, was bislang im eng getakteten Ligaalltag kaum möglich war. Das nächste Heimspiel findet dann gegen Spitzenreiter Selb am 6. Januar statt. Hier wird auch Antti Miettinen erstmals wieder das rot-weiße Trikot tragen. Ob noch weitere Akteure zum Aufgebot des ECDC hinzukommen, wird die nächste Woche zeigen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen