Fußball-Pressemitteilung
Ein Mann mit Profierfahrung für den FC Memmingen

In der Bildmitte Neuzugang Vladimir Rankovic mit den sportlichen Leitern Thomas Meggle (links) und Thomas Reinhardt (rechts)
  • In der Bildmitte Neuzugang Vladimir Rankovic mit den sportlichen Leitern Thomas Meggle (links) und Thomas Reinhardt (rechts)
  • Foto: FC Memmingen
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Ein Mann mit Zweit- und Drittliga-Erfahrung soll dem FC Memmingen im Regionalliga-Abstiegskampf helfen: Der Verteidiger Vladimir Rankovic hat im Probetraining überzeugt und wurde verpflichtet, ein längeres Engangement ist nicht ausgeschlossen.

Der 26-jährige wurde beim FC Bayern ausgebildet und feierte 2014 mit den Münchnern die Regionalliga-Meisterschaft, scheiterte damals anschließend knapp in den Relegationsspielen gegen Fortuna Köln am Drittliga-Aufstieg. Unter Pep Guardiola gehörte zumindest in der Vorbereitung zum Profikader. Zwei Jahre stand er bei Hannover 96 unter Vertrag, wurde während dieser Zeit für ein halbes Jahr an den Zweitligisten FC Erzgebirge Aue ausliehen. Zuletzt spielte er in der Saison 2018/19 für Hansa Rostock. Rankovic bestritt bislang elf Spiele in der 2. Bundesliga, lief 40 Mal in der 3. Liga auf und kommt auf 110 Regionalliga-Einsätze. Insgesamt 18 Mal wurde er von der U17 bis zur U20 in die Junioren-Nationalmannschaften des DFB berufen. Aus familiären Gründen zieht es den Münchner zurück in den Süden.

„Man sieht, dass er ein guter Kicker ist“, hofft der sportliche Leiter Thomas Reinhardt, dass der Neuzugang dem FCM weiterhelfen kann, „allerdings hat er Trainingsrückstand und muss noch aufholen“. Weitere Spieler befinden sich in diesen Tagen im Probetraining bei Cheftrainer Esad Kahric. Wenn es klappt, ist bis zur Schließung des Winter-Wechselfensters am 31. Januar nicht nur eine weitere Verpflichtung möglich. Die Suche nach einem weiteren Torhüter gestaltet sich laut Reinhardt aber weiterhin eher schwierig.

Wieder voll ins Training eingestiegen sind die in der Vorrunde Langzeit-Verletzten Fatjon Celani, Mario Jokic und Can Karatas. Auch auf den Rückkehrern ruhen große Hoffnungen. Dagegen haben Marco Boyer und Fadhel Morou den Verein verlassen und befinden sich auf Vereinssuche. Auch in Sachen Abgänge wird sich bis Transferschluss vermutlich noch weiteres tun, heißt es aus der sportlichen Leitung.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen