Eishockey-Pressemitteilung
ECDC Memmingen reist zum Favoriten – Ersatzgeschwächt nach Deggendorf

Archivbild ECDC Memmingen
  • Archivbild ECDC Memmingen
  • Foto: Siegfried Rebhan
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Am Sonntagabend geht es für die Memminger Indians zum DEL2-Absteiger nach Deggendorf. Der DSC gilt, auch aufgrund starker Einzelspieler, als Top-Favorit um den Aufstieg. Auch ein Fanbus begleitet die Memminger zur schweren Aufgabe.

Nach zwei knappen Niederlagen gegen Regensburg am vergangenen Wochenende kommt es bereits am Sonntag zum nächsten Aufeinandertreffen mit einem direkten Konkurrenten um Platz 1. Beim Deggendorfer SC hängen die Trauben für die Memminger ziemlich hoch, auch weil einige krankheitsbedingte Ausfälle drohen.

Die Niederbayern galten bereits vor der Saison als Aufstiegsfavorit, trotz kleinerer Durchhänger sind sie in Schlagdistanz zu den Indians. Der Kader von Trainer Dave Allison ist gespickt mit hochklassigen Spielern. Allen voran Thomas Greilinger, ehemaliger Deutscher Meister und Nationalspieler, sowie Rene Röthke oder Curtis Leinweber stehen für höchste Qualität. Ausfallen wird aber definitiv Andrew Schembri, der sich vor kurzem verletzt hat. Ob der gefährliche nordamerikanische Angreifer Kyle Osterberg wieder eingreifen kann, bleibt wohl bis zum Spieltag offen. Er hat mit Nachwirkungen aus dem Spiel gegen Füssen in der letzten Woche zu kämpfen. Trotz dieser Ausfälle und dem Abgang von Christoph Gawlik sollten die Deggendorfer in der Lage sein die aufkommenden Lücken zu schließen, stellen sie doch den besten Angriff der Liga. In der Verteidigung soll Marcel Pfänder mit Andreas Gawlik, Jan Pietsch und Neuzugang Martin Kokes die Fäden ziehen, im Tor vertrauen die Blau-Roten auf den Ex-Lindauer David Zabolotny.

Die Indianer gehen mit fünf Punkten Vorsprung auf den DSC ins Wochenende. Aufgrund der andauernden Erkältungswelle innerhalb der Mannschaft drohen erneut schmerzliche Ausfälle. Die Personallage wird auch vom Freitagsspiel abhängen, wo die Indians den EC Peiting empfangen. Unterstützung, um das Team in der Breite zu stärken, wird vom DNL-Team des Augsburger EV erwartet. Ein Fanbus wird, wie immer, ebenfalls eingesetzt. Hierfür kann man sich unter Tel. 01607856269 noch anmelden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020