Zweite Bewerbung in der Vereinsgeschichte
ECDC Memmingen reicht Lizenzunterlagen bei DEL2 ein

Bereits zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte hat sich der ECDC Memmingen für die DEL 2 beworben. (Symbolbild).
  • Bereits zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte hat sich der ECDC Memmingen für die DEL 2 beworben. (Symbolbild).
  • Foto: Erwin Hafner
  • hochgeladen von David Yeow

Der ECDC Memmingen hat fristgerecht die Lizenzunterlagen sowie die geforderte Bürgschaft für die DEL2 hinterlegt. Kurz vor dem Endspurt in der Oberliga-Süd halten sich die Indians damit alle Möglichkeiten offen.

Spitzengruppe der Oberliga Süd

Als Mitglied der Spitzengruppe in der Oberliga-Süd haben die Memminger Indians fristgerecht die erforderlichen Unterlagen für die DEL2 eingereicht. Zusätzlich wurde auch die vorgeschriebene Kaution in Höhe von 25.000€ hinterlegt. Dieser Vorgang ist Voraussetzung, um in den anstehenden Playoffs als aufstiegsberechtigt zu gelten.

Noch viele Siege bis zum Aufstieg

„Unsere Mannschaft spielt eine sportlich hervorragende Saison und wird ungefährdet in die Playoffs einziehen. Durch diese Formalität wahren wir uns alle Chancen“, so Memmingens 1. Vorstand Helge Pramschüfer. „Wir wollen uns keine Möglichkeiten verbauen, auch wenn für einen sportlichen Aufstieg noch viele Siege in den Playoffs eingefahren werden müssten. Diese Bewerbung ist auch ein Zeichen an alle Sponsoren und Fans, dass wir im Hintergrund hart an der Zukunft des Memminger Eishockeys arbeiten.“

Rang 3 der Tabelle

Der ECDC steht zur Zeit mit 74 Punkten aus 32 Spielen auf Rang 3 der Tabelle. „Unser Ziel ist es nun, mindestens diesen Platz auch am Ende der Hauptrunde zu besetzen. Mit dieser starken Ausgangslage wollen wir nun auch noch die Tabellenspitze angreifen“, gibt Sven Müller (Sportlicher Leiter) die Marschroute vor.

Meilenstein in der Vereinsgeschichte

Selbst bei erfolgter sportlicher Qualifikation für die höhere Spielklasse, hängt eine Teilnahme in der DEL2 von vielen Faktoren ab. „Ein Aufstieg würde natürlich viele Herausforderungen mit sich bringen, allen voran struktureller und finanzieller Natur. Für uns als Club ist die zweite DEL2-Bewerbung der Vereinsgeschichte aber ein weiterer Meilenstein in der jüngsten Entwicklung des Memminger Eishockeys“ ergänzt Thomas Butzke (2. Vorstand).

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ