Special Eishockey SPECIAL

Playoff Eishockey
Am Sonntag: Indians wollen den ersten Sieg gegen die Alligators

Der ECDC Memmingen tritt am Wochenende lediglich einmal an. Am Sonntag geht es für die Indianer zum Hochstädter EC nach Franken. Das Spiel beim Überraschungsteam der Saison beginnt um 17 Uhr.
  • Der ECDC Memmingen tritt am Wochenende lediglich einmal an. Am Sonntag geht es für die Indianer zum Hochstädter EC nach Franken. Das Spiel beim Überraschungsteam der Saison beginnt um 17 Uhr.
  • Foto: alwin zwibel
  • hochgeladen von Eileen Schwaninger

Am Sonntagabend (17 Uhr) treten die Memminger Indians beim Höchstadter EC an. Die Franken stehen auf einem direkten Playoff-Platz und sind das Überraschungsteam der bisherigen Saison. Die Indianer wollen nun den ersten Sieg gegen die Alligators einfahren.

Nur ein Spiel haben die Memminger Indians am kommenden Wochenende vor der Brust. Da der ECDC bislang die meisten Partien der Liga absolviert hat, können die Maustädter in der nächsten Zeit ihren Fokus auf die optimale Vorbereitung für die anstehenden Pre-Playoffs legen. Um sich hierfür bestmöglich in Position zu bringen, sollen auch gegen den Höchstadter EC Punkte her. Die Franken gelten als die große Überraschung der bisherigen Runde in der Oberliga-Süd. Hervorragende 50 Punkte haben die Panzerechsen vor dem Wochenende auf dem Konto, weitere sollen hinzukommen, um die starke Ausgangsposition weiter abzusichern. Das Team von Trainer Nemirovsky gilt als äußerst unangenehmer Gegner, der auch den Topteams in diesem Jahr gefährlich werden kann. Vor allem die erste Reihe um Milan Kostourek und Anton Seewald sorgt für mächtig Betrieb vor den gegnerischen Toren und somit gleichzeitig für starke offensive Werte des Teams. Mit Kapitän Martin Vojcak und dem Nordamerikaner Jake Fardoe stehen aber ebenso überdurchschnittliche Verteidiger zur Verfügung. Vor allem zuhause sind die Alligators in diesem Jahr eine Macht, auch das erste Spiel an der Aisch konnten sie gegen die Indianer für sich entscheiden.

Schirrmachers Saison beendet

Die Memminger wollen nun im dritten Anlauf die ersten Punkte gegen Höchstadt einfahren. Verzichten müssen sie dabei auf Verteidiger Sven Schirrmacher, für den die Saison frühzeitig beendet ist. Die Verletzung des Abwehrakteurs erfordert eine Operation und verhindert einen weiteren Einsatz in dieser Spielzeit. Zumindest eine Rückkehr von Kapitän Huhn wäre für die Rot-Weißen aber möglich. Im Anschluss an die Partie beim HEC ist für die Indians wieder Trainings-Alltag angesagt. Das nächste Spiel des ECDC, was gleichzeitig die letzte Partie der Hauptrunde ist, steht für den 16. März auf dem Programm. Dann kommt der EV Lindau an den Hühnerberg, ein Gegner, welcher durchaus auch in den Pre-Playoffs auf die Indianer treffen könnte.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen