Nach Vertragsauflösung in der Schweiz
Allgäuer Holger Badstuber schließt das Kapitel Bundesliga - nächstes Ziel MLS?

Holger Badstuber möchte nach seiner Vertragsauflösung mit dem FC Luzern nicht in die Bundesliga zurückkehren. An ein Karriereende denkt der 32-jährige Memminger aber noch lange nicht. (Archivbild)
  • Holger Badstuber möchte nach seiner Vertragsauflösung mit dem FC Luzern nicht in die Bundesliga zurückkehren. An ein Karriereende denkt der 32-jährige Memminger aber noch lange nicht. (Archivbild)
  • Foto: picture alliance/dpa | Tom Weller
  • hochgeladen von Fabian Mayr

Der Memminger Holger Badstuber war eines der größten Abwehrtalente des deutschen Fußballs und hatte eine große Zukunft vor sich. Doch eine schwere Verletzung nach der anderen warfen den Allgäuer immer wieder zurück. Allein in seiner Zeit beim FC Bayern München hat Badstuber laut transfermarkt.de 181 Spiele verpasst. Ein Kreuzbandriss setzte ihn zwischen 2012 und 2014 insgesamt 532 Tage außer Gefecht. Er war zu dieser Zeit einer der größten Pechvögel im Weltfußball. 

Schwierige Jahre für Badstuber 

Nach seiner Zeit beim FC Bayern konnte der heute 32 Jahre alte Innenverteidiger nie wieder konstant an seine starken Leistungen beim Rekordmeister anknüpfen. Nach Stationen beim FC Schalke 04 und dem VFB Stuttgart stand Badstuber zuletzt beim Schweizer Erstligisten Luzern FC unter Vertrag. Doch auch hier fand Badstuber keine sportliche Heimat. Nach nur rund 5 Monaten wurde der Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Mit Profifußball aufhören möchte der Memminger aber noch nicht. Das verkündete er auf seiner Instagram Seite.

Nächstes Ziel MLS? 

Eine Rückkehr in die Deutsche Bundesliga kann sich der 32-Jährige laut mehreren Medienberichten aber nicht mehr vorstellen. Viel mehr soll es den Abwehrroutinier nach Amerika in die MLS ziehen. Er wünsche sich ein Abenteuer und genau dafür würde er aktuell auch arbeiten, so Badstuber gegenüber der BILD. Zuletzt wurde Badstuber mit Inter Miami, dem Club von England-Legende David Beckham, in Verbindung gebracht.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ