Bundesliga
1. FC Nürnberg-Profi Markus Mendler aus Legau sammelt Spielpraxis beim SV Sandhausen

Der Fußball-Verein SV Sandhausen wird für ein halbes Jahr der Brötchengeber für Markus Mendler, 21, sein. Der Profi aus Legau im Unterallgäu hat beim 1. FC Nürnberg keine allzu guten Karten, was einen Einsatz in der Bundesliga angeht. Es blieb in dieser Saison bei Auftritten in der zweiten Mannschaft in der Regionalliga Bayern.

In Abstimmung mit Sportvorstand Martin Bader wurde Mendler vor Kurzem bis Saisonende an den SV Sandhausen verliehen, der in der zweiten Liga um den Klassenerhalt kämpft, um Spielpraxis zu sammeln.

Seit Trainer Dieter Hecking den Club Ende 2012 Richtung VfL Wolfsburg verlassen hat, fristet Mendler bei den Mittelfranken ein eher karges Dasein. Erstliga-Luft weht ihm schon länger nicht mehr um die Nase. Zeit, was anderes anzupacken.

Mehr zum Wechsel und die Reaktion von Markus Mendler darauf finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 07.02.2014 (Seite 20).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019