Zeugenaufruf
Unbekannte berauben Asylbewerber in Memmingen

Opfer eines Raubes wurde in der vergangenen Nacht ein 34-jähriger Mann in Memmingen. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen war dieser gegen Mitternacht zu Fuß im Bereich Lindentorstraße / Waldhornstraße unterwegs, als er unerwartet von fünf Personen angesprochen wurde.

Nach einer kurzen Unterhaltung wurde er plötzlich von zwei dieser Personen angegriffen und ging dabei zu Boden. Nachdem ihm anschließend der Geldbeutel weggenommen wurde, flüchteten die Täter. Der Geschädigte, ein Asylbewerber, wurde dabei leicht verletzt.

Nach Alarmierung der Polizei wurde sofort eine entsprechende Fahndung nach den Tätern eingeleitet und noch in der Nacht die kriminalpolizeilichen Erstmaßnahmen durch den Kriminaldauerdienst übernommen. Die Täter konnten bisher noch nicht gefasst werden.

Einer der Täter soll ein weißes T-Shirt und grünes Stirnband getragen haben, ein weiterer Täter ein BMX-Rad dabei gehabt haben. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand handelte es sich bei den Tätern ebenfalls um Asylsuchende. Wer hat im genannten Zeitraum der vergangenen Nacht, 05.07. auf 06.07.16, verdächtige Wahrnehmungen gemacht. Hinweise werden an die Kripo Memmingen (Tel.: 08331/100-0) erbeten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019