Special Blaulicht SPECIAL

Körperverletzung
Streitigkeit im Unterallgäu im November eskaliert mit erheblichen Folgen

Bereits Mitte November vergangenen Jahres provozierte der Bewohner einer Asylbewerberunterkunft im Streit einen Mitbewohner, indem er ihm mit einem Finger vor dem Gesicht herumfuchtelte.

Der provozierte 21-Jährige reagierte darauf mit einem Biss in den Finger seines 26-jährigen Kontrahenten und verursachte dabei eine schwere Verletzung, die in der Folge zur Amputation des Fingers führte. Aus Angst vor dem Verursacher nannte der 26-Jährige einen häuslichen Unfall als Verletzungsgrund.

Erst als der 26-Jährige vom jüngeren Mitbewohner unlängst mit einem Messer bedroht wurde, vertraute er sich einem Helferkreis an. Dadurch erlangte die Polizei Kenntnis von dem Vorfall.

Diese ermittelt nun unter anderem wegen dem Verdacht der schweren Körperverletzung. Nach derzeitigem Kenntnisstand befanden sich zum Zeitpunkt der Tat beide unter erheblichem Alkoholeinfluss.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen