Rabiat
Streit um Bezahlung: Sachbeschädigung und Körperverletzung durch zwei Prostituierte (24 und 25) im Unterallgäu

Donnerstagnacht hielten sich zwei ausländische Damen im Alter von 24 und 25 Jahren bei einem 52-Jährigen in dessen Wohnung im Unterallgäu auf, um amouröse Dienste zu leisten. Es kam bezüglich des ausgemachten Preises von 150 Euro zum Streit. Die beiden Prostituierten wollten mehr.

Nachdem es zu keinen Diensten gekommen war, wollte der Freier sein Geld zurück. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, nahm er das Handy einer der beiden Damen an sich. Sie gaben ihm sein Geld zurück und bekamen das Handy wieder.

Als die beiden Damen zum Taxi wollten, stellte der Geschädigte fest, dass im Wohnzimmer sein Fernseher mit einer Axt zerstört wurde. Er verständigte die Polizei. Eine der Damen verweigerte den Beamten gegenüber die Angabe ihrer Personalien. Bei der Durchsuchung ihres Geldbeutels wehrte sie sich so sehr, dass die Beamten sie fesseln mussten. Sie versuchte durch gezielte Tritte und Kratzen sich dagegen zu wehren. Ein Beamter wurde dadurch leicht verletzt.

Die Staatsanwaltschaft Memmingen ordnete eine Sicherheitsleistung in Höhe von 600 Euro an.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen