Aufprall
Schwerer Unfall auf der A7: Vier Verletzte und 41.500 Euro Schaden bei Woringen

Am Samstag, gegen 12.45 Uhr, kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A7 bei Woringen. Ein 72-jähriger BMW-Fahrer fuhr mit etwa 120 km/h auf der linken Spur, als ihm aus bislang unbekannter Ursache ein 77-jähriger Mercedes-Fahrer mit deutlich höherer Geschwindigkeit auffuhr.

Durch die Wucht des Aufpralles wurde der BMW ca. 100 Meter nach vorne geschleudert. Der Unfallverursacher prallte gegen die Mittelschutzplanke und blieb dort liegen. Zur Bergung der Verletzten musste die Autobahn etwa eine Stunde gesperrt werden. Es kam deswegen zu einem kilometerlangen Rückstau.

Im Einsatz waren mehrere Rettungswagen, zwei Rettungshubschrauber, das THW und die Feuerwehr Woringen.

Nach ersten Erkenntnissen wurden alle vier Insassen der beiden Fahrzeuge leicht bis mittelschwer verletzt. Die Personen wurden in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Es entstand ein Gesamtschaden von 41.500 Euro.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen