Feuer
Schwelbrand in Legauer Firma: 5.000 Euro Sachschaden

Am Donnerstag, den 13.08., bemerkte kurz nach 20 Uhr ein Radfahrer einen Dachstuhlbrand auf einem Betriebsgelände. Bei der Firma wird momentan ein Anbau an ein bestehendes Gebäude erstellt. <%IMG id='1024647' title='Feuerwehr'%>

Hierbei wurde die Dachpappe des Altbaus mit dem Neubau verbunden. Dazu wurde die Dachpappe mittels Schweißbrenner erhitzt und bei diesem Verschweißvorgang entwickelte sich vermutlich ein Schwelbrand, der ca. drei Stunden später richtig ausbrach.

Mitarbeiter der Firma konnten noch vor Eintreffen der Feuerwehr den Brand mittels Brandlöscher ablöschen. Die Feuerwehr entfernte Teile der Holzverkleidung großflächig um weitere Glutnester ausschließen zu können. Der Sachschaden wird auf maximal 5.000 Euro geschätzt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen