Festnahme
Schwarzfahrer (22) in Heimertingen springt auf die Motorhaube eines Polizeiautos

Handschellen (Symbolbild)

Am Freitag rief ein Busfahrer gegen 18:40 Uhr die Polizei, weil ein 22-jähriger Eritreer kein Busticket hatte und sich weigerte, den Bus zu verlassen. Vor Ort angekommen, trafen die Polizisten den Mann im Bus sitzend an. Obwohl sie ihn über sein Fehlverhalten aufklärten und ihn mehrmals aufforderten, den Bus zu verlassen, blieb er sitzen. Sie mussten ihn schließlich selbst aus dem Bus ziehen.

Nachdem sie den 22-Jährigen aus dem Bus gebracht hatten, wollten die Polizisten wieder weiterfahren. Allerdings stellte sich der Mann vor das Auto, sodass die Polizisten nicht wegfahren konnten. Schließlich ging er doch zur Seite und die Polizei fuhr los. Plötzlich sprang der Mann auf die Motorhaube des Fahrzeugs und zwang die Polizisten wieder zum Anhalten. Um weitere Störungen durch den Mann zu verhindern, mussten sie ihn schließlich festnehmen. 

Ob ein Sachschaden am Polizeiauto entstanden ist, ist noch nicht sicher. Der 22-Jährige muss sich nun wegen versuchter Beförderungserschleichung, Nötigung sowie gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr strafrechtlich verantworten.

Autor:

Michelle Aus dem Bruch aus Altusried

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019