Special Winter 2019 SPECIAL
Winter 2019

Unfallserie
Schneeglätte: Über 220.000 Euro Sachschaden bei Unfällen im Allgäu

Aufgrund schneebedeckter Straßen ist es im Allgäu gleich zu mehreren Unfällen gekommen.
  • Aufgrund schneebedeckter Straßen ist es im Allgäu gleich zu mehreren Unfällen gekommen.
  • Foto: Stefan Pucher (dpa)
  • hochgeladen von David Yeow

Aufgrund der schneebedeckten Fahrbahnen ist es im Allgäu zu mehreren Unfällen gekommen. Im Zeitraum von Mittwochmorgen bis Donnerstagvormittag meldete die Polizei 21 witterungsbedingte Kollisionen. 

Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf über 220.000 Euro, ernsthafte Verletzungen blieben glücklicherweise aus.

Sieben Unfälle im Unterallgäu

Allein im Unterallgäu ist es seit gestern zu sieben Glätteunfällen gekommen. Bei Memmingen war ein 30-jähriger LKW-Fahrer auf einen vorausfahrenden Laster aufgefahren. Dabei ist ein Sachschaden von rund 35.000 Euro entstanden.

Ein noch höherer Sachschaden entstand bei einem LKW-Unfall in den frühen Morgenstunden auf der A96 bei Kammlach. Dort prallten zwei PKW-Fahrer in einen querstehenden Sattelzug.

Unfälle im Ober- und Ostallgäu

Im Ober- und Ostallgäu gab es ebenfalls mehrere Unfälle. In Sonthofen war ein 28-jähriger Autofahrer zu schnell unterwegs. Er geriet in einer Rechtskurve ins Schleudern und kollidierte mit dem Gegenverkehr. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 9.000 Euro.

Bei Lauchdorf im Ostallgäu kam es zu einem Auffahrunfall mit insgesamt drei Fahrzeugen. Hier hatte ein 31-Jähriger versucht ein stehendes Auto zu überholen und musste wegen des Gegenverkehrs auf der entgegenkommenden Spur abbremsen. Ein nachfolgender 27-jähriger Autofahrer schob das Fahrzeug des 31-jährigen daraufhin auf ein weiteres Auto auf. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro.

Bei Lechbruck Am Mittwoch gegen 08:30 Uhr befuhr eine 37-Jährige mit ihrem Pkw die Schongauer Straße und wollte nach rechts in die Lechwiesenstraße abbiegen. Hierbei rutschte am Mittwochvormittag eine 37-Jährige mit ihrem Auto in ein Verkehrsschild. Bei schneebedeckter Fahrbahn war sie mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf ca. 3.500 Euro.

Gegen 17:15 Uhr ereignete sich ein weiterer Verkehrsunfall in Lechbruck. An einer Engstelle in der Brandach streiften sich zwei entgegenkommende Autos. Ein 66- und ein 34-jähriger Autofahrer schätzten die Breite der Fahrbahn falsch ein. Es entstand ein Schaden von ca. 600 Euro.

In Füssen rutschte ein 32-Jähriger am Mittwochabend in den vor einer an einer Fußgängerampel wartenden Wagen eines 33-Jährigen. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3.500 Euro.

Autor:

Redaktion all-in.de aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019