Aggressiver Demonstrant
Querdenker-Demo in Memmingen: Maskenverweigerer (35) greift Polizist an

Nach einer Demonstration auf dem Memminger Marktplatz sind Polizisten beleidigt und angegriffen worden. (Symbolbild)
2Bilder
  • Nach einer Demonstration auf dem Memminger Marktplatz sind Polizisten beleidigt und angegriffen worden. (Symbolbild)
  • Foto: Lisa Hauger
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Bei einer Demonstration unter dem Titel "Mit Licht und Liebe für den Frieden" in Memmingen ist es am Montagabend zu einem tätlichen Angriff und anschließend auch Beleidigungen gegen Polizeibeamte gekommen. Wie das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West mitteilte hatten zunächst rund 120 Teilnehmer an der Demonstration auf dem Marktplatz teilgenommen.

Teilnehmer ohne Mund-Nasen-Maske weigert sich, Personalien anzugeben

Nach dem Ende der Kundgebung gegen 19:05 Uhr kontrollierten Beamte zwei Personen, die beide ohne entsprechende Mund-Nasenmaske auf dem stark frequentierten Platz unterwegs waren. Dabei habe sich ein 35-jähriger Mann uneinsichtig gezeigt und angegeben, dass er durch ein ärztliches Attest vom Tragen einer Maske befreit sei, so die Polizei weiter. Zudem habe sich der Mann geweigert, seine Personalien herauszugeben. 

Schlag mit dem Ellbogen gegen den Kopf eines Polizisten

Zur Abklärung der Aussage führten die Beamten den Mann in Richtung der Arkaden. Dort habe sich der Mann zunehmend aggressiv verhalten und schlug bei einer Durchsuchung mit dem Ellbogen gezielt in Richtung des Kopfes eines der Beamten. Die Einsatzkräfte mussten den 35-Jährigen daraufhin zu Boden bringen und festnehmen. 

Im Anschluss habe sich eine Gruppe Demonstranten versammelt und versucht zu dem Festgenommen zu gelangen, so die Polizei. Mehrere Polizeibeamte konnten dies verhindern, wurden jedoch von einigen Demonstranten beleidigt. 

Polizist leicht verletzt

Der 35-Jährige wurde auf der Polizeiinspektion zunächst ärztlich versorgt und nach Aufnahme seiner Personalien wieder entlassen. Bei dem Einsatz erlitt ein Polizeibeamter leichte Verletzungen. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den 35-Jährigen und weitere Personen aufgenommen. 

Die Demonstration wurde bereits im Vorfeld in verschiedenen Querdenker-Gruppen auf dem Dienst Telegram geteilt. 

Screenshot aus Querdenker-Gruppe auf Telegram: Mitglieder hatten zur Teilnahme an der Demonstration aufgerufen.
  • Screenshot aus Querdenker-Gruppe auf Telegram: Mitglieder hatten zur Teilnahme an der Demonstration aufgerufen.
  • Foto: all-in.de
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de
Nach einer Demonstration auf dem Memminger Marktplatz sind Polizisten beleidigt und angegriffen worden. (Symbolbild)
Screenshot aus Querdenker-Gruppe auf Telegram: Mitglieder hatten zur Teilnahme an der Demonstration aufgerufen.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen