Parkhaus in Memmingen
Nicht gestreute Abfahrt eines Parkhauses führt zum Massenunfall

Polizei (Symbolbild).

Am Samstag ist es in einem Parkhaus im Königsgraben zu einem Massenunfall gekommen. Wie die Polizei mitteilt, gerieten gegen 13:50 Uhr insgesamt sechs Fahrzeuge beim Abfahren wegen winterglatter und teilweise schneebedeckter Fahrbahn ins Rutschen. 

Demnach kamen die Fahrzeuge nach rechts ab und stießen jeweils mit ihren Felgen gegen den dort befindlichen erhöhten Randstein. Grund hierfür war die nicht gestreute Abfahrt des Parkhauses. Nach dem Unfall wurde die Abfahrt gesperrt und mit Salz gestreut. An den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von 2.500 Euro.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ