Unrichtige Angaben gemacht
Nach Unfall: Mann (24) täuscht Straftat vor - Polizei ermittelt

Nach einem Unfall hat ein 24-jähriger Autofahrer falsche Aussagen gemacht. Die Polizei ermittelt nun. (Symbolbild)
  • Nach einem Unfall hat ein 24-jähriger Autofahrer falsche Aussagen gemacht. Die Polizei ermittelt nun. (Symbolbild)
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Am Freitag den 10.12.2021 nahm die Polizeiinspektion Memmingen einen Verkehrsunfall in Memmingerberg auf. Nach den Angaben des 24-jährigen Unfallbeteiligten befuhr er zum Unfallzeitpunkt die Industriestraße in Memmingerberg. Auf dieser Strecke musste er einem entgegenkommenden PKW ausweichen, der auf seine Gegenfahrbahn schlitterte. In Folge dessen fuhr er gegen ein Verkehrsschild und im Anschluss gegen einen Zaun. Von dem anderen Unfallbeteiligten war nur bekannt, dass es sich um einen BMW Kombi handelte.

Nachträglich meldete nun der 24-Jährige, dass es kein entgegenkommendes Fahrzeug gab und er alleinbeteiligt aufgrund der Schneeglätte den Unfall verursachte. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Vortäuschen einer Straftat.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ