Ermittlungserfolg
Memmingen: Biometrische Gesichtserkennung überführt Ladendieb

Symbolbild Polizei
  • Symbolbild Polizei
  • Foto: Lisa Hauger
  • hochgeladen von David Yeow

Bereits vergangene Woche stellte der Ladendetektiv eines Discounters bei der Sichtung von Sicherheitsvideos fest, dass mehrere Smartphones aus einer Glasvitrine entwendet wurden. Das durch die Polizei Memmingen sichergestellte Video wurde über Bayrische Landeskriminalamt durch die sogenannte biometrische Gesichtserkennung ausgewertet.

Als Täter konnte hierdurch und über Erkenntnisse der Polizei Memmingen ein polizeilich einschlägig bekannter ortsansässiger 36-jähriger Mann ermittelt werden. Dieser zeigte sich geständig und benannte auch seine 37-jährige Mittäterin, die ebenfalls bereits polizeilich in Erscheinung getreten ist. Der Verbleib der entwendeten Smartphones ist bislang noch unklar, die Schadenshöhe wird auf 1.137 Euro beziffert.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen