Sachschaden
Mehrere Unfälle mit Blechschaden auf den Autobahnen rund um Memmingen

Am Montag ereigneten sich auf den Autobahnen rund um Memmingen ungewöhnlich viele Verkehrsunfälle. Dabei gab es glücklicherweise keine Verletzten, es blieb bei Blechschäden.

Als eine vierköpfige Familie nach einer Pause auf dem Parkplatz Aumühle kurz vor Memmingen gegen 9:30 Uhr wieder auf die Durchgangsfahrbahn auffahren wollte, übersah der 40-jährige Fahrer ein dort herannahendes Auto, wich ruckartig nach recht aus und überfuhr eine der Kilometertafeln, bevor er auf dem Standstreifen zum Stehen kam. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2.200 Euro.

Auf der A96 bei Buchloe wollte ein 26-jähriger Autofahrer gegen 12:45 Uhr einen Lkw überholen, als dieser einen kurzen Schlenker machte. Der 26-Jährige erschrak, wich nach links aus und stieß mit seinem Fahrzeug gegen den Randstein. Hierdurch wurden seine Felgen beschädigt, der Sachschaden liegt bei ca. 1.200 Euro.

Ebenfalls im Bereich einer Baustelle, diesmal auf der A7 bei Illertissen, überfuhr gegen 13:00 Uhr ein 79-jähriger Autofahrer zwei der dortigen Warnbaken. Der Sachschaden beläuft sich hier auf knapp 2.000 Euro.

An einer Tagesbaustelle auf der A96 bei Erkheim kam es gegen 14:45 Uhr bei einem Fahrstreifenwechsel zur seitlichen Berührung zwischen dem Lkw eines 69-jährigen Fahrers und dem Auto eines 23-Jährigen. Dabei entstand am Lkw ca. 500 Euro, am Auto ca. 1.000 Euro Sachschaden.

Gegen 15:30 Uhr fuhr ein 55-jähriger Autofahrer an der Anschlussstelle Berkheim/A7 einem vor ihm verkehrsbedingt haltenden 52-jährigen Motorradfahrer auf. Es entstand nur geringer Sachschaden.

Dramatisch aber letztendlich glücklich endete schließlich ein Unfall, der sich gegen 13:45 Uhr im Baustellenbereich bei Buxheim ereignete. Ein 49-Jähriger Lkw-Fahrer erlitt kurz vor der Unterführung am Autobahnkreuz Memmingen einen plötzlichen Schwächeanfall.

Geistesgegenwärtig versuchte er noch sein Fahrzeug abzubremsen und schaltete die Warnblinkanlage ein bevor er das Bewusstsein vollständig verlor. Sein nun führerloses Fahrzeug rollte jedoch weiter und prallte in Folge mehrfach gegen die linken und rechten Schutzplanken bevor es schließlich auf einer Sperrfläche zum Stehen kam.

Glücklicherweise wurden keine weiteren Verkehrsteilnehmer geschädigt. Mehrere Ersthelfer kümmerten sich umgehend um den bewusstlosen Fahrer und versorgten diesen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Der Lkw wurde von einem an der Unfallstelle haltenden Lkw-Fahrer auf den nächsten Parkplatz gefahren und abgestellt.

Der Fahrer kam aufgrund der Kreislaufprobleme in ein Krankenhaus, infolge des Unfalls wurde er jedoch nicht verletzt. Neben 21 beschädigten Schutzplankenfeldern entstand auch am Lkw erheblicher Sachschaden, welcher noch nicht genau beziffert werden kann.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019