Gewalt
Körperverletzung in Memmingen: 16-Jähriger erleidet Platzwunde

Am Donnerstagnachmittag verließen ein 16-jähriger Jugendlicher und seine jugendliche Begleiterin das Klinikum in der Bismarckstraße und liefen Richtung Parkhaus. Dort trafen sie auf eine Gruppe von vier Jugendlichen.

Es entwickelte sich ein Streit, worauf die Vier auf die Beiden einschlugen. Einer der vier Jugendlichen aus der Gruppe, schlug mit einem metallischen Gegenstand auf den Kopf des Jungen. Beim Eintreffen der Streife, war die Gruppe bereits geflüchtet und konnte nicht mehr angetroffen werden.

Der Geschädigte erlitt eine Kopfplatzwunde, die im Klinikum genäht werden musste. Der Tatverdacht richtet sich gegen eine Gruppe Jugendlicher aus Memmingen, die teilweise namentlich bekannt sind. Die Ermittlungen dauern noch an. Der Streitgrund konnte bisher noch nicht ermittelt werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen