Umwelt
Gülle fließt ungehindert in Gewässer bei Ottobeuren

Symbolbild Gewässer
  • Symbolbild Gewässer
  • Foto: Bettina Buhl
  • hochgeladen von Julia Böcken

Am Freitag, 27.07., gegen 10:45 Uhr hat ein Fischwirt eine Verunreinigung des Nollenbachs im Ortsteil Bibelsberg festgestellt. Daraufhin wurde die Feuerwehr gerufen, die feststellte, dass von einem Güllesilo eines Bauernhofs 3.000 bis 4.000 Liter Fäkalien unkontrolliert in das Wasser liefen. Grund war ein Bedienfehler.

Nachdem Sperren im Gewässer errichtet wurden, konnte so eine Ausbreitung der Fäkalien verhindert werden. Auch die Fischzucht blieb von der Verunreinigung verschont. Das Wasserwirtschaftsamt hat Proben entnommen. Der Verursacher bekommt nun eine Strafanzeige. Weitere Ermittlungen hat die Polizeiinspektion Memmingen aufgenommen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen