Unfall auf der A96
Gegen Leitplanke geknallt: Autofahrer (20) schleudert bei Memmingen in die Luft

Unfall auf der A96 bei Memmingen (Symbolbild).
  • Unfall auf der A96 bei Memmingen (Symbolbild).
  • Foto: Pexels Foto by Pixabay
  • hochgeladen von Sheila Richinger

Glück gehabt hat ein 20-jähriger Autofahrer am späten Sonntagnachmittag auf der A96 bei Memmingen: Sein Auto ist mit der Leitplanke kollidiert und wurde daraufhin in die Luft geschleudert. Der Fahrer wurde dabei nicht verletzt, so die Polizei in einer Mitteilung.

Autofahrer stößt mehrmals gegen die Leitplanke

Demnach kam der 20-Jährige auf Höhe Volkratshofen von der Fahrbahn ab und fuhr frontal gegen die rechte Leitplanke. Dadurch wurde sein Fahrzeug in die Luft geschleudert. Danach kam es wieder auf den Rädern auf. Der Autofahrer versuchte, die Spur zu halten, stieß dann aber noch mehrmals gegen die Leitplanke.

Fahrer möglicherweise eingeschlafen

Dann konnte er erst auf dem Seitenstreifen anhalten. Das Auto war daraufhin nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von rund 6.000 Euro. Es könnte sein, dass der 20-jährige kurz eingeschlafen war, so die Polizei. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ