Mediathek Mediathek Video & Audio

200 Personen im Einsatz
Gasexplosion beim BRK in Memmingen: Fünf Verletzte

Am Freitagmorgen ist es beim BRK in Memmingen zu einer Gasexplosion gekommen.
45Bilder
  • Am Freitagmorgen ist es beim BRK in Memmingen zu einer Gasexplosion gekommen.
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Am Freitagmorgen gegen 06:00 Uhr ist es beim Bayerischen Roten Kreuz (BRK) in Memmingen zu einer Gasexplosion gekommen. Nach Informationen der Rettungskräfte vor Ort sind dabei nach jetzigem Stand fünf Personen verletzt worden - eine Reinigungskraft schwer.

Gasleitungen werden abgeklemmt

Die Einsatzkräfte vermuten, dass die Explosion durch Gas ausgelöst worden ist, welches von draußen in das BRK-Gebäude eindrang. Eventuell könnte das Gas aus einer Leitung stammen, die unter der Straße am Haus des BRK vorbeiführt. Daher sollen nun auf beiden Seiten die Straße aufgerissen werden, um die Leitungen abzuklemmen. Nach eigener Aussage haben die Einsatzkräfte die Situation unter Kontrolle. 

Am Freitagmorgen ist es beim BRK in Memmingen zu einer Gasexplosion gekommen.
  • Am Freitagmorgen ist es beim BRK in Memmingen zu einer Gasexplosion gekommen.
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von Julian Hartmann

200 Einsatzkräfte vor Ort

Nach der Explosion sperrten die Einsatzkräfte das Gebiet in einem Radius von 500 Metern um das BRK-Gebäude ab. Mittlerweile wurde der Radius auf 100 Meter verkleinert. Alle Evakuierungs-Maßnahmen sind eingestellt worden. Insgesamt sind etwa 200 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei, THW und der Stadtwerke Memmingen im Einsatz.

Am Freitagmorgen ist es beim BRK in Memmingen zu einer Gasexplosion gekommen.
  • Am Freitagmorgen ist es beim BRK in Memmingen zu einer Gasexplosion gekommen.
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Rettungsdienste trotz Explosion einsatzbereit

Durch die Explosion wurde die Rettungswache des BRK in Memmingen beschädigt. Daher wurde die Rettungswache zur Geschäftsstelle der Malteser verlegt. Der Rettungsdienst in Memmingen ist somit einsatzbereit. 

Reinigungskraft (58) bei Gasexplosion in Memmingen schwer verletzt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen