Übers Internet gebucht
Freier (23) von Prostituierter in Memmingen beklaut und erpresst

Prostitution (Symbolbild)
  • Prostitution (Symbolbild)
  • Foto: Tiffany's Palace auf Pixabay
  • hochgeladen von Holger Mock

Eine Prostituierte hat in Memmingen das Handy ihres Freiers gestohlen. Anschließend wollte sie ihn erpressen. 

Geld gegen Handy

Der 23-jährige Freier hatte die sexuellen Dienste der Prostituierten über eine einschlägige Internetseite gebucht. Sonntagmittag traf er sie in einem Apartment in der Innenstadt. Nach dem Sex verließ der Mann das Apartment, vergaß aber sein neues Handy im Apartment. Er kehrte zurück, um sein Handy zu holen. Die Prostituierte weigerte sich allerdings, die Tür zu öffnen. Stattdessen verlangte sie Geld. Der Freier verständige daraufhin die Polizei.

Kollegin hatte das Handy - und Marihuana

Die Beamten durchsuchten das Apartment und fanden das Handy schließlich bei einer weiteren Prostituierten. Zudem hat die Polizei bei beiden Prostituierten eine geringe Menge Marihuana sichergestellt.

Mehrere Anzeigen

Die Frauen erwartet nun ein Verfahren wegen dem Besitz von Betäubungsmitteln, Ausübung der verbotenen Prostitution und versuchter Erpressung.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen