Kontrolle
Fahndungserfolg in einem Fernreisebus in Memmingen

Bei der Kontrolle eines Fernreisebusses Mittwochabend am Bahnhof in Memmingen waren die Fahnder der PIF Lindau erfolgreich: Ein 20-jähriger Mann aus Somalia konnte sich zwar rechtmäßig mit Reisepass und Aufenthaltstitel aus Italien ausweisen, eine Überprüfung im Fahndungssystem entlarvte ihn jedoch als Sozialleistungsbetrüger.

Er hatte neben einem Asylantrag in Italien ein weitere Asylbegehren in Deutschland gestellt. Der Mann wurde angezeigt.

Im gleichen Bus befand sich noch ein 35-Jähriger aus Moldawien. Gegen ihn bestand Haftbefehl wegen Illegalen Aufenthalts und eine Ausschreibung wegen Wohnungseinbruchdiebstahl. Da der Gesuchte mittellos war und über keinen festen Wohnsitz verfügte wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019