Einsatz
Etwa 700 Liter Heizöl in Niederrieden ausgelaufen: Sachschaden im fünfstelligen Bereich

Am Mittwoch, 06.05., wurden in den frühen Morgenstunden mehrere Heizöltanks in Niederrieden betankt. Nach Beendigung des Betankungsvorgangs koppelte der Fahrer des Tanklasters den Anhänger ab, um mit dem Zugfahrzeug weitere anliegende Kunden zu beliefern. Nach dem Abkoppeln des Hängers vergaß er jedoch, den Verbindungsschlauch beider Fahrzeuge zu trennen und fuhr los.

Durch dieses Verhalten liefen geschätzt 700 Liter Heizöl über den Betriebshof einer Brauerei in eine angrenzende Wiese. Weiter lief das Heizöl über die B300 in Kanäle, welche direkt in den Bach 'Roth' laufen. Durch die Feuerwehren Niederrieden, Boos und Babenhausen wurden Ölsperren in der Roth errichtet.

Die B300 wurde kurzfristig gesperrt. Das Wasserwirtschaftsamt Kempten und Landratsamt Unterallgäu wurden verständigt, Bodenproben entnommen. Eine notwendige Bodenabtragung wurde unter Leitung eines Gutachters in Zusammenarbeit mit dem Wasserwirtschaftsamt begonnen. Der Sachschaden ist derzeit noch nicht abzusehen, bewegt sich aber mit Sicherheit im fünfstelligen Eurobereich.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020