Kontrollen
Ebay-Verkauf, lautstarke Party: zahlreiche Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung im Allgäu

Polizei (Symbolbild)

Die Ausgangsbeschränkung: Sie soll die Verbreitung des Coronavirus verlangsamen. Experten zufolge funktioniert das allerdings nur, wenn sich möglichst alle an die Auflagen halten. Die Polizei kontrolliert auch im Allgäu.

Memmingen: keine Einsicht bei Verstößen gegen die Ausgangsbeschränkung

Zusammen auf einer Parkbank sitzen und einen heben: Zur Zeit keine gute Idee. Zwei Männer (36 und 42) in Memmingen sehen das anscheinend anders. Von der Polizei auf die Ausgangsbeschränkung aufmerksam gemacht, zeigten sie sich laut Polizeibericht unkooperativ und uneinsichtig.

Ebenso unkooperativ und uneinsichtig waren zwei weitere Männer (22 und 31), die in einem Hinterhof in der Innenstadt eine kleine Party feierten, inklusive Lagerfeuer und lauter Musik. Sie gaben der Polizei gegenüber an, "noch nie etwas von Corona gehört" zu haben. Die Polizei hat die Mini-Party beendet.

Ostallgäu: fehlender Mindestabstand, Ebay-Verkauf

Seit dem 24. März dürfen keine Touristen mehr beherbergt werden. Das gilt auch für Ferienwohnungen. In Pfronten hat die Polizei bei einer Kontrolle zwei Urlauber aus Hessen in einer Ferienwohnung erwischt. Die Vermieterin hätte die Urlauber nach Hause schicken müssen, sie kann mit einem Bußgeld rechnen.

In Kaufbeuren hat die Polizei gegen insgesamt zwölf Personen Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet, weil der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten wurde. Darunter waren drei Personen im Alter von 17 bis 35 Jahren, die auf einer Parkbank eng nebeneinander saßen und Alkohol tranken. Ebenso trafen sich ein Mann und eine Frau zum gemeinsamen Biertrinken auf einer Parkbank. Die 25-Jährige war so betrunken, dass ein Rettungswagen kommen musste.

Bei Fahrzeugkontrollen hat die Polizei Autos festgestellt, in denen sich mehrere Personen befanden, die nicht im gleichen Hausstand leben und keinen triftigen Grund vorweisen konnte, warum sie gemeinsam durch die Stadt fuhren.

Ebenfalls mehrere Verstöße gegen die Allgemeinverfügung hat die Polizei am Dienstag in Füssen festgestellt. Unter anderem hat ein Mann einem Freund etwas vorbeigebracht und ist dann anschließend noch dort geblieben. Mindestabstand: keiner. In der Kemptener Straße haben die Beamten ein Auto kontrolliert, in dem zwei Personen saßen, die keinen gemeinsamen Hausstand haben.

In Buchloe trafen sich zwei 37- und 58-jährige Bekannte und tranken zusammen Bier. Ebenfalls in Buchloe: Ein Ebay-Verkauf zwischen einem 33-jährigen Mann und zwei weiteren Personen.

Oberallgäu: Zu fünft auf Parkpank gechillt

Am Auwaldsee bei Immenstadt hat die Polizei fünf Personen auf einer Bank angetroffen. Als sie das Polizeiauto bemerkten, sind sie geflüchtet. Eine junge Frau (18) konnten die Beamten stellen und kontrollieren. Zunächst gab sie falsche Personalien an. In ihrer Handtasche hat die Polizei aber ihren Personalausweis gefunden. Die ist innerhalb von fünf Tagen schon das dritte Mal bei einem Verstoß gegen die Ausgangsbeschränkung erwischt worden. Die Namen der anderen Personen, die mit ihr auf der Bank gesessen haben, wollte sie nicht preisgeben.

Polizei löst laute Party auf

Eine Party feiern - momentan nur dann erlaubt, wenn alle Partygäste in derselben Wohnung leben. Am Dienstag Abend wurde der Polizei mitgeteilt, dass in Oberjoch aus einer Wohnung laute Musik dringen würde und offensichtlich Partystimmung herrsche. Die Sonthofener Polizeibeamten haben dann tatsächlich eine lautstarke und feucht-fröhliche Party mit sechs Personen angetroffen, die eben nicht in häuslicher Gemeinschaft leben. Dicht gedrängt haben sie in einem Raum gefeiert und damit gegen die Ausgangsbeschränkung verstoßen. Die Polizei hat die Feier aufgelöst, es folgen Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz.

7 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen