Drogen-Plantage
Cannabisplantage in Bad Wörishofen abgeerntet: Tatverdächtiger (36) in Haft

Cannabispflanzen (Symbolbild)
  • Cannabispflanzen (Symbolbild)
  • Foto: Koslowski
  • hochgeladen von Holger Mock

Eigentlich ging es zunächst um eine Körperverletzung. Eine Frau hat am Samstag ihren Lebensgefährten angezeigt, weil er sie angeblich im Gesicht und an der Hand verletzt habe. Außerdem habe er eine Schusswaffe und würde in seiner Wohnung Cannabis züchten.

Die Kriminalpolizei fand bei dem Mann 30 Cannabispflanzen, alle etwa 150 Zentimeter hoch, und eine Schreckschusswaffe. Der Mann war allerdings verschwunden. Er hielt sich in einer anderen Wohnung, ebenfalls in Bad Wörishofen, auf, wo ihn die Polizei schließlich fand und vorläufig festnahm.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen erließ der Haftrichter am Amtsgericht Memmingen Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge gegen den 36-jährigen deutschen Staatsangehörigen. Der Mann befindet sich jetzt in Untersuchungshaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019