Täuschung
Betrüger geben sich als Polizeibeamte in Memmingen aus

Die Betrüger agieren kommunikativ sehr geschickt und erlangen so Glaubwürdigkeit.
  • Die Betrüger agieren kommunikativ sehr geschickt und erlangen so Glaubwürdigkeit.
  • Foto: Patrick Seeger (dpa)
  • hochgeladen von Viktor Graf

Derzeit scheinen Betrüger die Region in und um Memmingen ins Visier zu nehmen. Sie melden sich per Telefon und geben sich als Polizeibeamte aus – was sie natürlich nicht sind. Die Anrufer geben dann meist vor, Einbrecher festgenommen zu haben. Diese hatten einen Zettel bei sich, aus dem hervorgeht, dass der Angerufene Einbruchsopfer werden soll. Die Betrüger agieren kommunikativ sehr geschickt und erlangen so Glaubwürdigkeit. Außerdem können sie mittels einer technischen Manipulation die Rufnummer 110 im Telefondisplay der Angerufenen anzeigen lassen, was die Glaubwürdigkeit noch immens erhöht.
Danach bitten sie um Übergabe aller Wertgegenstände und Bargeld, weil dies dadurch gesichert werden könne. Bei der Polizei sei es ja am sichersten und eine Rückgabe wird zugesichert.

Die Polizei registrierte gestern Abend rund ein Dutzend solcher Anrufe. Mindestens eine Frau glaubte den Betrügern und übergab rund 9.000 Euro und Schmuck. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise:

Wer hat gestern Abend im Bereich Lindenbad- /Münchner Straße/ Rennweg Beobachtungen gemacht? Der Abholer des Geldes war etwa 170 cm groß und korpulent. Er hatte ein ungepflegtes Erscheinungsbild und trug eine schwarze Jacke und eine schwarze Hose, sowie eine Schirmmütze.

Weiterer wichtige Hinweise zum Betrugsphänomen „Falsche Polizeibeamte“

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019