Kirchdorf
Auffahrunfall sorgt für Behinderungen

Ein Unfall im Berufsverkehr hat am Montag für Behinderungen auf der A7 in Fahrtrichtung Füssen gesorgt. Kurz nach 7 Uhr war dem Fahrer eines Sattelzuges ein möglicher technischer Defekt an seinem Gefährt aufgefallen. Aus diesem Grund fuhr er ca. 500m vor der Anschlussstelle Berkheim auf den Seitenstreifen der Autobahn und hielt seinen Sattelzug an. Der nachfolgende 54-jährige Fahrer einen 7,5 Tonnen schweren LKW prallte unmittelbar danach mit seinem Fahrzeug gegen das linke Eck des Sattelauflieges.

Durch die Wucht des Aufpralls stürzte der auffahrende Lkw um und blieb quer über der Straße liegen. Aufgrund des Unfalls, bei dem der 54-jährige leicht verletzt wurde, musste die A7 in Richtung Füssen vollständig gesperrt werden.

Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Dettingen abgeleitet. Nach ersten Schätzungen entstand bei dem Unfall ein Schaden von 100.000 Euro. Die A7 musste zur Bergung der Unfallfahrzeuge und zur Reinigung der Fahrbahn bis gegen 13 Uhr gesperrt bleiben.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen