Starkregen
25.000 Euro Sachschaden nach mehreren Unfällen auf A7 bei Memmingen

Symbolbild.

Auf der A7 zwischen Memmingen und Dettingen kam es am Montagabend während eines kurzen Gewitterschauers kurz hintereinander zu mehreren Unfällen. Laut Polizeiangaben verlor zunächst ein 32-Jähriger im Starkregen die Kontrolle über seinen Wagen und schleuderte in die Mittelschutzplanke. Im weiteren Verlauf schleuderte er nach rechts durch einen Wildschutzzaun und blieb in der angrenzenden Grünfläche stehen. Wenig später verlor ein 50-jähriger Autofahrer wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Wagen und schleuderte ebenfalls in die Mittelschutzplanke, so die Polizei in einer Mitteilung.

"Besonders dramatisch" verlief nach Angaben der Polizei der Unfall eines 55-Jährigen. Er kam mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und durchbrach den Wildschutzzaun. Im angrenzenden Acker überschlug sich das Auto des Mannes dann mehrfach.

Glücklicherweise blieben alle Fahrzeuginsassen unverletzt. Der entstandene Sachschaden an den Autos beträgt rund 25.000 Euro.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen