Heiligabend
Zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen bei Weihnachtsgottesdienst auf Memminger Marktplatz

Unter freiem Himmel auf dem Memminger Marktplatz feiert die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Sankt Martin heuer zum dritten Mal ihren Weihnachtsgottesdienst.

Nach dem Terroranschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt wird es in diesem Jahr zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen geben – keinesfalls aber soll dies in Richtung einer Hochsicherheitsveranstaltung ausarten. Dies betonen Verantwortliche bei Stadt, evangelischem Dekanat und Polizei.

Seit 2014 findet der Weihnachtsgottesdienst in diesem besonderen Rahmen statt. Grund sind die Sanierungsarbeiten in der Martinskirche, die derzeit noch andauern. Rund 4000 Besucher feierten den Gottesdienst 2014 mit, etwa 6500 waren es im vergangenen Jahr.

Angesichts der Größe der Veranstaltung haben der evangelische Dekan Christoph Schieder und seine Frau, Dekanin Claudia Schieder, sich nach dem Geschehen in Berlin nochmals mit Polizei und Behörden über Vorsichtsmaßnahmen abgestimmt. In eine 'panische Reaktion' sollen diese aber nicht ausarten.

Für das erforderliche Maß an Sensibilität, gepaart mit Besonnenheit, sprechen sich Eberhard Bethke, Leiter der Polizeiinspektion (PI) Memmingen, sowie Thomas Schuhmaier, Referatsleiter öffentliche Sicherheit und Ordnung bei der Stadt, aus.

Nach ihren Worten werden die Zufahrten zum Marktplatz mit großen, massiven Fahrzeugen abgesperrt, sodass eine Durchfahrt unmöglich ist.. Vor Ort werden Polizeibeamte unterwegs sein. Um die Feier an Heiligabend nicht zu beeinträchtigen, geschieht dies nach Bethkes Worten 'dezent und im Hintergrund'. Teils sind auch Zivilkräfte im Einsatz.

Weiterlesen auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung. Jetzt bis 1. Februar kostenlos kennenlernen.

Den kompletten Artikel finden Sie auch im im Abonnement.

Autor:

Verena Kaulfersch aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019