Möbellager
XXXLutz verlässt Weidach

Andreas Hofer, Eigentümer des Gebäudes, in dem das XXXLutz-Möbellager untergebracht ist (rechts), stellt dem Oberallgäuer Landrat Anton Klotz (Fünfter von rechts) dar, was aus seiner Sicht schon geschehen ist, um die Verkehrssituation in Weidach zu entschärfen. Bei dem Termin vor Ort waren auch Anwohner, Vertreter der Gemeinde Durach, der Stadt Kempten sowie von XXXLutz dabei.
  • Andreas Hofer, Eigentümer des Gebäudes, in dem das XXXLutz-Möbellager untergebracht ist (rechts), stellt dem Oberallgäuer Landrat Anton Klotz (Fünfter von rechts) dar, was aus seiner Sicht schon geschehen ist, um die Verkehrssituation in Weidach zu entschärfen. Bei dem Termin vor Ort waren auch Anwohner, Vertreter der Gemeinde Durach, der Stadt Kempten sowie von XXXLutz dabei.
  • Foto: Martina Diemand
  • hochgeladen von Pia Jakob

So, wie es jetzt ist, geht es nicht weiter. Darin waren sich am Dienstagmorgen alle einig. Der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz hatte zum Gespräch nach Weidach geladen. Dort beschweren sich Anwohner seit mittlerweile mehr als zwei Jahren über von Lastwagen zugeparkte Straßen sowie dauerhaft laufende Motoren. Nun kündigen Vertreter von XXXLutz sowie der Eigentümer des Gebäudes an: Sie haben einen neuen Standort gefunden. Voraussichtlich im Sommer 2019 steht der Umzug an. Wohin – das wollten sie noch nicht verraten.

„Die Situation ist für die Anlieger nicht mehr vertretbar“, sagte Klotz eingangs. „Es braucht eine Lösung, um Ruhe in die Sache zu bringen.“ Der Duracher Bürgermeister Gerhard Hock sprach gar von einem „rechtsfreien Raum“. „Seit über zwei Jahren versuchen wir, die Situation in den Griff zu kriegen“, sagte er. Nach ersten Gesprächen habe sich die Lage verbessert, aber laut Hock nicht auf Dauer.

Jeden Tag kämen andere Lieferanten, zum Teil ignorierten diese die Verkehrsschilder – und damit Park- und Einfahrverbote. Selbst Tiefbauamtsleiter Markus Wiedemann von der Stadt Kempten, wo das XXXLutz-Möbelhaus steht, machte deutlich: „Wir vertreten die Auffassung, dass eine Änderung kommen muss.“

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 09.05.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019