Special Prozesse im Allgäu SPECIAL

Betäubungsmittel
Wurzel zum Färben online gekauft: Unterallgäuer (40) vor Memminger Amtsgericht

So sieht der Stoff Dimethyltryptamin – kurz DMT – aus, um den es beim Prozess vor dem Memminger Amtsgericht ging.
  • So sieht der Stoff Dimethyltryptamin – kurz DMT – aus, um den es beim Prozess vor dem Memminger Amtsgericht ging.
  • Foto: Eskymaks-stock.adobe.com
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Ein 40-jähriger Unterallgäuer hat vor drei Jahren "getrocknete Wurzelrinde" übers Internet bestellt, um damit etwas einzufärben. Jetzt musste er sich vor dem Memminger Amtsgericht verantworten: Das rotbraune Pulver ist in Deutschland nicht erlaubt, berichtet die Allgäuer Zeitung.

Die Wurzelrinde enthält demnach den halluzinogenen Stoff Dimethyltryptamin (DMT), der in Deutschland unter das Betäubungsmittelgesetz fällt. Der Unterallgäuer muss deshalb eine Geldstrafe von 900 Euro entrichten. 

Mehr über das Thema lesen Sie in der Freitagsausgabe der Memminger Zeitung vom 19.06.2020.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen