Nachhaltigkeit
Wirtschaftswissenschaftler Dr. Niko Paech stellt in Legau seine Zukunftsvision vor

20 Stunden in der Woche arbeiten, sich zu einem Teil selbst versorgen und im Netzwerk vieler Mitmenschen ein umweltverträglicheres Leben führen: Das sind Teile einer Zukunftsvision, die der Wirtschaftswissenschaftler Dr. Niko Paech im voll besetzten Veranstaltungssaal der Firma Rapunzel in Legau vorgestellt hat. <%IMG id='1613937' title='Rapunzel'%>

Paech ist ein Pionier der Postwachstumsökonomie. Sein zentrales Anliegen ist die Abkehr vom Konsumzwang hin zu mehr Nachhaltigkeit. 'Immer mehr von allem ist der falsche Weg', betonte der Referent. Stetiges Wirtschaftswachstum lasse sich genauso wenig durchhalten wie das alleinige Starren auf technischen Fortschritt.

Im Kern geht es um die beiden Begriffe Genügsamkeit und Selbstversorgung. Laut Paech gibt es keine nachhaltigen Technologien, Produkte oder Projekte. 'Es gibt nur nachhaltige Lebensstile', meinte der Wissenschaftler, der 2014 mit dem Zeit Wissen-Preis 'Mut zur Nachhaltigkeit' ausgezeichnet wurde.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ