Jugendarbeit
Wirklich erlaubt sind Bauwagen, Buden und Hütten im Unterallgäu nicht - sie werden aber geduldet

Eigentlich dürfte es sie gar nicht geben: All die Bauwagen, Buden und Hütten, in denen sich in fast allen Gemeinden im Unterallgäu Jugendliche treffen. Bau- und gaststättenrechtlich sind sie nämlich in der Regel nicht genehmigungsfähig.

Und die selbstorganisierten Jugendtreffs sind nicht unumstritten: Einerseits ermöglichen sie es den Jugendlichen, Kompetenzen und Erfahrungen zu sammeln: Sie engagieren sich für eine Gemeinschaft, arbeiten im Team, übernehmen Verantwortung, müssen sich selbst organisieren und Durchhaltevermögen zeigen.

Andererseits wird dort häufig viel Alkohol konsumiert und Anwohner beschweren sich teils über Lärm und Unrat rund um die Treffpunkte.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 27.04.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen