Soziale Medien
Wie sich die Bauernbewegung "Land schafft Verbindung" organisiert

Etwa 4.500 Landwirte kamen zur Schlepperdemo der Bewegung „Land schafft Verbindung“ nach Memmingen, um gegen immer neue Auflagen in der Landwirtschaft zu demonstrieren. (Archivbild)
  • Etwa 4.500 Landwirte kamen zur Schlepperdemo der Bewegung „Land schafft Verbindung“ nach Memmingen, um gegen immer neue Auflagen in der Landwirtschaft zu demonstrieren. (Archivbild)
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Die Bauernbewegung "Land schafft Verbindung" sorgt deutschlandweit mit Protestaktionen für Schlagzeilen, wie etwa bei der Schlepperdemo in Memmingen. Zu dem Team, das die Demo im Unterallgäu im Dezember 2019 mit 3.000 Traktoren und 4.500 Teilnehmern organisiert hat, gehören neben Norbert Riefer auch Steffi und Christoph Egger aus Langerringen (Kreis Augsburg) und Andreas Schmid aus dem Ostallgäuer Weicht (Gemeinde Jengen). Neben dem Sozialen Medium Facebook spielt aber besonders der Kurznachrichtendienst WhatsApp eine wichtige Rolle im Informationsaustausch der Gruppe.

Wie die Allgäuer Zeitung mitteilt, hat die Bewegung ihren Ursprung in der gleichnamigen Facebook-Gruppe, die wohl die niedersächsische Landwirtin Maike Schulz-Broers im Oktober vergangenen Jahres gegründet hat. Bisher haben etwa 29.000 Menschen bei der Gruppe auf "Gefällt mir" gedrückt, heißt es in der AZ weiter. Ein Großteil des Informationsaustauschs finde aber auf WhatsApp statt. Etwa 100.000 Menschen seien in verschiedenen Gruppen organisiert.

So habe es zunächst eine für Bayern gegeben, doch als diese voll war, habe man weitere für die Regierungsbezirke gegründet, erklärte Schmid gegenüber der AZ. Inzwischen gebe es allein für das Allgäu drei bis vier Gruppen. Dort schrieb Norbert Riefer auch, dass die bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber Anfang Dezember nach Memmingen komme. Darauf habe sich ein Team gebildet, das Ort, Inhalt und Ablauf der Demo geplant habe.

"Schlepper-Flashmobs" im Allgäu: Landwirte demonstrieren mit Traktoren

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung vom 08.01.2020.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen