Winter
Wetterstatistik: Der Januar war in den Allgäuer Tälern drei Grad zu kalt

Regen und Temperaturen bis zu fünf Grad über null haben die Schneedecke am Dienstag in tiefen und mittleren Lagen stark tauen lassen. Kleinere Bäche in der Region schwollen stark an. Oberhalb von etwa 1.500 Metern fiel Neuschnee.

Die Wasserwacht warnte eindringlich davor, Eisflächen auf Gewässern noch zu betreten. 'Wer das macht, begibt sich in Lebensgefahr', sagt Johannes Weizenegger von der Wasserwacht in Kempten.

Mit dem Januar ist am Dienstag auch der zweite meteorologische Wintermonat zu Ende gegangen. Nach dem viel zu trockenen und zu milden Dezember war der Januar 2017 in den tieferen Lagen des Allgäus etwa drei Grad kälter als im langjährigen Mittel.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung vom 01.02.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020