Milchkühe
Wellness für Kühe: Andrea und Markus Kleinschmidt aus Betzisried bei Ottobeuren nutzen alternative Pflegemethoden

Massage, Akupunktur, Farbtherapie, dann eine Pause im weichen Heubett: Das liest sich wie das Programm eines Wellness-Hotels. Und das ist ganz nach Junis Geschmack, sie lässt es sich gerne gut gehen. Doch statt im Spa-Bereich steht sie im Stall und statt Bademantel trägt sie braun-weiß geschecktes Fell. Juni ist ein Kälbchen.

Ihre Besitzer sind Andrea und Markus Kleinschmidt, beide Tierärzte. Sie behandeln ihre Patienten nicht streng nach Lehrbuch, sondern nutzen auch alternative Methoden. So sind Andrea Kleinschmidts Arbeitsutensilien etwa Nadeln, drei bis fünf Zentimeter lang. Damit pikst sie den Kühen an bestimmten Punkten ins Fell, um Energieströme zu aktivieren und die Selbstheilung anzuregen.

Am Ende des Rippenbogens befindet sich der Leber-Punkt, der über das Wohlbefinden der Kuh entscheidet. Im Juni veranstaltet das Paar einen Kurs auf seinem Bauernhof in Betzisried (Unterallgäu), um einen kleinen Kreis von Kollegen in Akupunktur zu schulen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 30.05.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

  • <a href='http://www.all-in.de/servicecenter'>in den jeweiligen AZ Service-Centern</a>
  • <a href='http://www.all-in.de/aboservice/'>im Abonnement</a>
  • <a href='http://all-in.de/extern/epaper.php?datum=20170530&ausgabe=MO'>oder digital als e-Paper</a>

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019