Gesetz
Warnweste wird Pflicht

Spätestens ab dem 1. Juli 2014 muss in Deutschland jeder Fahrzeuglenker eine Warnweste mitführen und sie im Notfall anziehen. Die neue Regelung gilt für alle Pkw, Lkw und Busse.

Bei Pannen oder Unfällen kann eine Warnweste die eigene Sicherheit erhöhen. Wer eine Warnweste trägt, ist bei Dämmerung auf eine Entfernung bis 150 Metern gut erkennbar – ohne Weste höchstens auf 80 Meter.

Das hat laut Kurt Bodewig, den Präsidenten der Deutschen Verkehrswacht (DVW) den Vorteil, dass andere Fahrer ihr eigenes Fahrverhalten anpassen können und weder schlagartig bremsen noch ausweichen müssen.

Vorgeschrieben ist laut DVW eine Warnweste pro Fahrzeug. Sie empfielt jedoch eine weitere für eine Begleitperson. Die Warnweste im Fahrzeug muss der europäischen Norm (EN) 471 entsprechen. Das heißt, sie ist orange-rot, orange oder gelb und verfügt über zwei reflektierende Streifen im unteren Bereich der Rück- und Vorderseite. Damit sie ihre volle Wirkung entfalten kann, sollte sie geschlossen getragen werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen