Veranstaltung
Volksfestcharakter beim Seefest in Buxheim

Motorenbrummen und Rockmusik - am besten von der legendären Band AC/DC: Bei diesen Klängen geht Ralf Lemberg das Herz auf. Heute steht der 44-Jährige aber nicht in einem riesigen Konzertpublikum, sondern im Garten des Seecafés in Buxheim und klatscht mit beim Queen-Hit «We will rock you».

Umgeben ist er von zwölf weiteren Mitgliedern des Motorradclubs Nordwalde aus dem Münsterland - rund 650 Kilometer weit sind sie angereist, um die Band << On the rocks >> zu hören. Die Erklärung: Eine Mischung aus Spaß an der Musik und alter Verbundenheit. << Der Bassist hat früher mal in unserem Heimatort gewohnt. >>

Seit drei Jahren komme sein Club zum Seefest, erzählt Lemberg und zeigt das große Logo an seiner Club-Jeansjacke mit unzähligen Aufnähern. << Am Anfang waren es fünf von uns, dann wurden es immer mehr. >> Lemberg selbst ist zum ersten Mal dabei. << Das Fest hat ein besonderes Flair. Überall rund um den See ist was los: Das hat schon ein bisschen Volksfestcharakter. >> Zudem fühlen sich die Motorradfans in Buxheim pudelwohl. << Die ganze Nachbarschaft und auch die Leute hier auf der Party nehmen uns sehr herzlich auf. >>

Während die Biker << On the rocks >> treu bleiben, schlendern andere Besucher noch am Seeufer entlang. << Wir kucken uns zuerst um, was so los ist >>, sagen etwa Max Schmidt und Philip Ramsauer aus Memmingen. << Das Seefest ist hier inzwischen wirklich ne Hausnummer geworden >>, findet Schmidt.

Der 30-Jährige wäre dafür, die Veranstaltung noch auszudehnen, indem man etwa ein Festzelt aufstellt und an einem zusätzlichen Tag weitere Bands auftreten lässt. Sein Favorit unter den Musikgruppen an diesem Abend steht fest: << Das sind auf jeden Fall ,Naked, weil ich den Sänger und den Keyboarder kenne und die Jungs einfach gut sind. >>

Gerade liefern die Musiker beim Gasthof Weiherhaus ihre Version des Foreigner-Songs << Cold as Ice >> mit vollem Stimm- und Körpereinsatz des Sängers David Benz. Der Platz vor der Bühne füllt sich, Knie zucken im Rhythmus, eine junge Frau wirft den Oberkörper im Takt hin und her.

Mit hochgereckten Armen und unter Jubelschreien drehen sich Tänzer im Gasthof Wiesenbräu zum Partyklassiker << Celebration >> von Kool and the Gang, interpretiert von << Doc Soul & the Tower Horns >>. Die zehnköpfige Formation bietet eine Mischung aus den Musikstilen Funk und Soul und setzt geschlossen auf Sonnenbrille.

Während um kurz nach zehn Uhr am Eingang immer noch Leute anstehen, ist beim Seegarten ein Vorankommen nur noch im Schneckentempo möglich. << Die Stimmung ist trotz der Kälte toll >>, sagt Bernd Miller, Trompeter von << The Walking Lemons >>.

Der Blick auf den nächtlichen See hat für den 43-Jährigen etwas Besonderes: << Da macht das Spielen Laune. >> Auch die 25-jährige Ricarda Appel, die mit ihrem Freund und ihrer Mutter unterwegs ist, gerät ins Schwärmen: << Das kann man nicht beschreiben - man muss es erlebt haben. >>

Team << Eschter I >> Sieger beim Fischerstechen

Insgesamt kamen zum Fischerstechen und der Bandnacht am Samstag sowie zum Frühschoppen am Sonntag laut Veranstalter rund 3000 Besucher. Beim Fischerstechen siegte das Team << Eschter 1 >> mit Philip Holzapfel und Klaus Neher.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen