Tradition
Unterallgäuer Landratsamt gibt Hinweise für Funkenfeuer

Zahlreiche Funkenfeuer lodern am ersten März-Wochenende im Unterallgäu. Das Landratsamt bittet die Veranstalter, im Sinne der Gesundheit und der Umwelt einige Dinge zu beachten.

Wichtig ist, dass jedes Funkenfeuer mindestens eine Woche zuvor bei der Gemeinde gemeldet werden muss. Zudem muss die Feuerwehr informiert werden. Ferner dürfen bei einem Funkenfeuer nur unbehandeltes, naturbelassenes Holz und Gartenabfälle wie Schnittgut, Sträucher oder Reisig verbrannt werden. Das Material sollte trocken sein.

Detaillierte Informationen geben neben dem Landratsamt auch die Gemeinden.

Weitere Informationen gibt es beim Landratsamt unter Telefon (08261) 995-363. Wo und wann im Unterallgäu Funkenfeuer abgebrannt werden, erfährt man unter www.unterallgaeu.de/veranstaltungskalender. Wer dort einen Termin veröffentlichen möchte, wendet sich an die Unterallgäu Aktiv GmbH unter Telefon (08247) 99890-11

Dieses Thema finden Sie in der in der Dienstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 21.02.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen